Hier in unseren FAQ finden Sie zahlreiche Artikel zum Thema Gesundheit, Haarmineralanalyse und Hormonen.

Um zu den einzelnen Artikeln zu gelangen, klicken Sie zunächst oben auf eine Kategorie (z.B. „Beschwerdebilder“) und dann auf das Thema, das Sie interessiert und zu dem Sie mehr erfahren möchten (z.B. „Allergien“). Um zu dem kompletten Artikel zu gelangen, brauchen Sie nun nur noch auf den blauen Link klicken und der Artikel öffnet sich in einem neuen Fenster.

Therapeutenrabatte
Therapeutenrabatte

Damit Sie als Therapeuten von exklusiven Vorteilen profitieren können, erhalten Sie bei uns verschiedene Rabatte!

»» Erfahren Sie hier mehr

Allergien

Immer mehr Menschen leiden an Allergien. Dabei entwickeln sie nicht nur Allergien gegen Staub und Pollen, sondern auch gegen Lebensmittel, Haushaltschemikalien, Rauch sowie andere Substanzen und Produkte. Eine mögliche Alternative ist die Vermeidung der Lebensmittel oder Substanzen, von denen die Allergien verursacht werden. Vermeiden ist allerdings häufig unpraktisch oder sogar unmöglich. Die Vermeidung verhindert außerdem die Bestimmung der primären Ursache des allergischen Problems.

Mit der modernen Ernährungswissenschaft und Biochemie sind heutzutage bedeutende Einblicke in die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von allergischen Problemen möglich. Wenn die primäre Ursache behoben wird, ist Vermeidung weniger wichtig und die allgemeine Gesundheit verbessert sich ebenfalls.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Bestimmung osteoporotischer Tendenzen anhand der Haaranalyse

An Osteoporose leiden allein in den USA schätzungsweise sechs Millionen Menschen. Es ist eine Erkrankung, die bei fünfundzwanzig Prozent aller Frauen über 65 Jahren auftritt. In fortgeschrittenen Stadien können dabei selbst kleine Traumata zum Wirbelkollaps sowie zu Rippen- und Hüftfrakturen führen.

Vielzahl verschiedener Faktoren und Ursachen ist an der Entstehung von Osteoporose beteiligt. Die Ätiologie dieser Faktoren ist kontrovers und häufig nicht ohne weiteres anhand abweichender Calcium- und Phosphorwerte im Serum ersichtlich. Um die für Osteoporose verantwortlichen Mechanismen zu definieren und Verwechslungen zu vermeiden, wird Osteoporose in zwei Typen eingeteilt. Typ I und Typ II weisen jeweils eigene Stoffwechselmerkmale und Anforderungen an die Ernährung auf.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Chronische Erschöpfung und Nebennierenschwäche

Energie ist die Quelle allen Lebens und der Gesundheit. Alle Vorgänge im Körper benötigen Energie. Jede Zelle muss in der Lage sein, lebenswichtige Energie zu erzeugen. Chronische Erschöpfung ist die Unfähigkeit des Körpers, regelmäßig ausreichend Energie zu produzieren. Die Produktion der menschlichen Energie wurde blockiert. Zu einer chronischen Erschöpfung kommt es, wenn die Funktionen der Energieproduktion innerhalb der Zellen gestört wurden. Jede chronische Erschöpfung geht einher mit einer chronischen Funktionsschwäche der Nebennierendrüsen. Die spezifischen Faktoren, die zu schwacher Nebennierenaktivität und Hormonproduktion geführt haben, sind jedoch unterschiedlich.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Das Verisana Kochbuch

Hier finden Sie unser Kochbuch mit vielen leckeren gesunden Rezepten, sowie ausführliche Hintergrundinformationen für eine hormon- und stoffwechselfreundliche Ernährung.

Wir erklären Ihnen worauf Sie achten müssen, welche Nahrungsmittel wichtig für eine ausgewogene Ernährung sind  und welche Lebensmittel Sie besser von Ihrem Speiseplan streichen sollten.

»» Zum Verisana Kochbuch

Die Dauer einer Therapie

Die Dauer einer Therapie ist absolut individuell und hängt von vielen Faktoren ab. Insbesondere die Anzahl der „Baustellen“ im Leben des Patienten und die Bereitschaft diese „Baustellen“ zu bearbeiten sind entscheidend, wenn es darum geht wie lange ein Patient braucht um seine Beschwerden zu bewältigen.

Doch über den chronologischen Ablauf einer Therapie an sich kann man gewisse Aussagen treffen. Damit ist gemeint, dass Gesundung in bestimmten Schritten abläuft, die bei jedem Patienten mehr oder minder gleich sind, selbst wenn die Zeit, die der Patient braucht um diese Schritte zu erreichen sehr unterschiedlich ist.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Die Rolle der Haaranalyse bei „ungeklärter Unfruchtbarkeit“

Die Haarmineralanalyse (hTMA) ist eine anerkannte Screening-Methode zur Bewertung von Spurenelementen, toxischen Elementen und Schwermetallen. Die hTMA hat sich zu einem wertvollen klinischen Werkzeug entwickelt, das Therapeuten in Fällen ungeklärter Unfruchtbarkeit wichtige Informationen liefert.

Die Häufigkeit von Unfruchtbarkeit steigt aufgrund verschiedener physiologischer und pathologischer Ursachen. Es wird vermutet, dass beide Geschlechter davon betroffen sind. Es gibt Belege dafür, dass Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten, Frühgeburten und Gesundheitsprobleme von Neugeborenen auf schlechte Ernährung und Nährstoffungleichgewichte zurückzuführen sind. Bei der Behandlung dürfen wir nicht die wichtige Rolle von Mineralstoffen und der Ernährung für die Aufrechterhaltung eines gesunden Gleichgewichts aus den Augen verlieren. Der Nutzen von hTMA als Screening-Tool zur Bereitstellung wertvoller Einblicke in das Nährstoff- und Mineralstoffgleichgewicht eines Patienten kann nicht genug betont werden. Nur wenn die Ursache erkannt wird, können wir die optimale Lösung zur Korrektur der Ungleichgewichte anbieten, die allgemeine Gesundheit wiederherstellen und das beste therapeutische Ergebnis für den Patienten erzielen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Die Verwendung der HMA in wissenschaftlichen Untersuchungen (Literaturhinweise)

In diesem Artikel finden Sie eine Liste der wissenschaftlichen Literatur in Bezug auf Haarmineralanalyse (hair Tissue Mineral Analysis; hTMA). Der Artikel enthält unter anderem Zitate aus Berichten und Forschungsarbeiten, Bücher über die  Haarmineralanalyse und Artikel aus medizinischen Fachzeitschriften. Wir werden neue Literaturhinweise hinzufügen, sobald die entsprechenden Dokumente öffentlich zugänglich sind.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier 

Ernährungsbedingte Depressionen

Depressionen gehören zu den in Arztpraxen am häufigsten festgestellten Beschwerden. Eine Depression kann Produktivitätsverlust, Familienprobleme und sogar Selbstmord zur Folge haben. Depressionen können natürlich psychologische Ursachen haben. In diesem Artikel betrachten wir aber nur Depressionen, die mit Ernährungsungleichgewichten in Verbindung stehen. Patienten mit ernährungsbedingten Depressionen sprechen außergewöhnlich gut auf wissenschaftlich entwickelte Ernährungsprogramme an.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Ernährungsumstellung-Ist das wirklich nötig?

Die Versorgung mit Nährstoffen ist ein wesentlicher Beitrag zur Unterbrechung des Stressstoffwechsels, welcher die Ursache aller hormonellen Probleme darstellt.

Dabei muss zwischen Mikro- und Makronährstoffen unterschieden werden. Mikronährstoffe bestehen aus Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Enzymen u.a. Makronährstoffe sind hingegen Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette. Sowohl Mikro- wie auch Makronährstoffe sind für die Rückkehr zur hormonellen Balance unerlässlich. Idealerweise erhält der Mensch bei einer ausgewogenen Ernährungsweise eine optimale Versorgung mit Mikro- und Makronährstoffen.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Fette

Welche Fette?

• Eigelb, Sahne, Butter, Vollfettkäse, Vollfettjoghurt
• Olivenöl und Leinsamenöl für Salate
• Butter, Ghee, Kokosfett zum Braten
• Mandelbutter (falls keine erhöhten Kupferwerte vorliegen)
• Omega-3-Fettsäuren

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

HMA vs Blutuntersuchung

Eine Haarmineralanalyse (engl. Hair tissue mineral analysis; hTMA) ist ein analytischer Test, bei dem der Mineralstoffgehalt des Haars gemessen wird. Die Haarprobe, die von den ersten 3,8 cm (1,5 Zoll) Haar direkt über der Kopfhaut am Nacken entnommen wird, wird in einem klinischen Labor mit der entsprechenden Lizenz unter Verwendung einer Reihe chemischer Auflöseverfahren bei hoher Temperatur aufbereitet. Anschließend werden die Tests mithilfe hochentwickelter Nachweisgeräte und -methoden durchgeführt, um Ergebnisse höchster Genauigkeit und Präzision zu erzielen

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier 

Kaffee-Einlauf-Therapie

Es konnte gezeigt werden, dass die Kaffee-Einlauftherapie wirksam im Rahmen von Entgiftungen eingesetzt werden kann. Obwohl sie im Allgemeinen als sichere Methode angesehen wird, sollte eine Einlauftherapie nur über kurze Zeiträume eingesetzt werden. Abhängig vom Gesundheitszustand, von den Mineralstoffniveaus und -verhältnissen kann eine Einlauftherapie außerdem kontraindiziert sein.

Es ist belegt, dass die Einlauftherapie therapeutisch wirksam ist und effektiv zur Entgiftung beiträgt (weswegen sie kulturübergreifend seit Jahrhunderten genutzt wird). Bei korrekter Durchführung ist sie sicher, preisgünstig und problemlos ohne Hilfe zu Hause durchzuführen. Die Kaffee-Einlauftherapie kann Toxine aus Leber und Dickdarm entfernen und die unangenehmen Symptome von Toxizität lindern.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Karottensaft

Karottensaft ist eine natürlich-ausgewogene Quelle vieler Nährstoffe, einschließlich Vitamin A (Beta-Carotin), B, C, E sowie anderer wichtiger Spurenelemente.

Karottensaft liefert Nährstoffe und Mineralstoffe, die von unseren Zellen in biologisch verfügbarer Form benötigt werden. Vitamin A ist, insbesondere bei Knochen, für das Gewebewachstum erforderlich. Vitamin A spielt auch bei der Aufrechterhaltung einer guten Sehkraft eine wichtige Rolle. Vitamin C hat viele verschiedene Funktionen in unserem gesamten Körper wie z. B. die Kollagenproduktion in Schleimhäuten, Haut, Knochen und Zähnen. Vitamin C ist außerdem als Antioxidans von entscheidender Bedeutung.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Körperchemie wieder herstellen

Die wissenschaftliche Verwendung von Vitaminen und Mineralien hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Der Grund dafür sind umfangreiche Forschungsarbeiten und ein damit einhergehendes besseres Verständnis der Biochemie und ihrer Beeinflussung durch die Ernährung. Durch diesen nun verfügbaren Wissensschatz lässt sich nicht mehr abstreiten, wie wichtig die Ernährung für die Gesundheit und im Hinblick auf Krankheiten ist. Empfehlungen in Bezug auf die Ernährung sollten nicht nur auf externen Symptomen, gesellschaftlichen Trends oder intuitiven Ansätzen basieren. Vielmehr sollte eine ernährungsbedingte Behandlung oder die Korrektur einer metabolischen Störung so ausgerichtet sein, dass der gesamte Metabolismus wieder ins Gleichgewicht gebracht wird.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kraftsport und Haarmineralanalyse (HMA)

In diesem Artikel geht es um die Verwendung von Ernährungsprogrammen für Fitness- und Kraftsportprogramme sowie wichtige verwandte Themen wie zwanghaftes Sporttreiben, Nebennierenschwäche durch Sporttreiben, die Gefahren einer kohlenhydratreichen Ernährung und den Zusammenhang zwischen Körperchemie/Stoffwechseltyp und Kraft/Muskelmasse.

Es ist wichtig, zunächst die Gesundheit sicherzustellen und erst dann Kraft oder Ausdauer aufzubauen. Diese Reihenfolge wird bisweilen umgekehrt. Obwohl es möglich ist, auch ohne optimale Gesundheit eine Zeit lang gute Ergebnisse zu erzielen, begibt man sich damit auf dünnes Eis. Wir treffen auf viele Menschen, deren Körper ausgebrannt ist. Sie glauben fälschlicherweise, dass Sie durch nichts weiter als Sport oder einen simplen Ernährungsplan gesund bleiben und Kraft aufbauen können. Haaranalysen haben hingegen gezeigt, dass viele Faktoren wie der Stoffwechseltyp, toxische Metalle, Kohlenhydratverträglichkeit usw. eine Rolle spielen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kupfergehalt in Lebensmitteln

Hier finden Sie eine Übersicht über den Kupfergehalt in verschiedenen Lebensmitteln.

Die emphohlene Tagesdosis an Kupfer liegt bei 1000 µg täglich. Dies setzt ein optimales Zink/Kupferverhältnis von 8 voraus.

Hat ihr Patient erhöhte Kupferwerte (Zn/Cu<8) so sollten Lebensmittel mit viel Kupfer gemieden werden, damit die Kupferwerte sich nicht noch stärker erhöhen.

Hat ihr Patient erniedrigte Kupferwerte (Zn/Cu>8)so können Lebensmittel mit viel Kupfer verzehrt werden, um den Kupfermangel auszugleichen.

Wenn Sie sich die Tabelle mit den Kupferwerten anschauen, beachten Sie bitte, dass die Kupferwerte pro 100g gelten. Falls Sie 500 g von dem Lebensmittel verzehren, müssten Sie dementsprechend den Wert mit 5 multiplizieren.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kupferüberschuss

Kupfer-Toxizität ist die Ansammlung nicht bioverfügbaren Kupfers im Körper, welches in entsprechend großer Menge sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit beeinträchtigt. Die Symptome zeigen sich gewöhnlich zunächst in Form eines vernebelten Verstands, rasender Gedanken oder gesteigerter Erschöpfung. Kupfer-Toxizität schwächt die Nebennieren auf direktem Wege und in späteren Phasen können Symptome wie Nebennieren-Burnout, Schizophrenie, Depression, Änderungen der Persönlichkeit und emotionale Abstumpfung auftreten. Es besteht auch ein Zusammenhang mit Darmproblemen. Kupfer ist ein essenzieller Mineralstoff im menschlichen Körper und hat in seiner bioverfügbaren Form viele wichtige Funktionen. Diese Vorteile werden häufig hervorgehoben, während die Gefahren hoher Mengen nicht bioverfügbaren Kupfers zumeist ignoriert werden. Diese Dualität des Kupfers wird von den meisten Therapeuten falsch verstanden. Wenn die Mengen an ungebundenem Kupfer zu hoch werden, kehren sich die angepriesenen Vorteile um, wodurch viele Missverständnisse entstehen und Kupfer wird zu einem stark reaktiven Toxin sowohl für den Körper als auch den Geist.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Leistungsverzeichnis

Hier finden Sie unser umfassendes Leistungsangebot, sowie Informationen zur Kostenerstattung, zu unseren Vorträgen und Schulungen und zur korrekten Probenentnahme.

»» Unser Leistungsverzeichnis

Milchprodukte

Es ist möglich, dass der Konsum von Milch mehr Probleme bereitet als er Vorteile bietet. Sorgfältig ausgewählte aus Rohmilch und mittels Milchsäuregärung hergestellte Produkte sind für die Ernährung jedoch von großem Nutzen.

Kuhmilch ist aufgrund der mit Schwangerschaft und Geburt zusammenhängenden hormonellen Aktivität eine unglaublich nahrhafte Flüssigkeit. Ihr natürlicher Zweck ist es, ein Kalb zu füttern, bis es entwöhnt wird.

Die moderne Landwirtschaft hat sich Kuhmilch zunutze gemacht, indem sie durch Kreuzung ein hyperhormonelles Tier jenseits der natürlichen biologischen Grenzen geschaffen hat. Um dieses Ergebnis zu erzielen, ist eine überaktive vordere Hirnanhangdrüse notwendig, da diese Drüse das laktotrope Hormon herstellt, das die Milchproduktion steuert. Dort wird außerdem das Wachstumshormon gebildet. Durch Fütterung von Getreide gelangen weitere Hormone (sowie Antibiotika und andere schädliche Zusatzstoffe) in die Kuh. Und da Getreide nicht die Nahrung ist, die Kühle normalerweise zu sich nehmen würden, führt es zu Entzündungsreaktionen im Tier.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Musterbefund Haarmineralanalyse

Der hTMA-Labortest quantifiziert die Mängel oder Überschuss essentieller Mineralstoffe sowie deren Verhältnisse und identifiziert toxische Schwermetalle, die in bedenklicher Menge vorhanden sind. Ein umfassender Laborbericht enthält Diagramme, Grafiken und Begleitdokumente, um die einzigartige Stoffwechselsituation eines Menschen darzustellen, sowie Empfehlung zur Behebung der Mineralstoffungleichgewichte, zur Umkehr des körperlichen Verfalls und zur Stimulation des zellulären Stoffwechsels (Energie).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Nahinfrarotlicht-Sauna

Es gibt drei übliche Arten von Sauna.

Die traditionelle Sauna ist ein Raum mit einer Heizung. Diese Art von Sauna findet man in Fitnessclubs und Spas. Dr. Wilson nach handelt es sich dabei um die Sauna mit der geringsten Heilwirkung. Sie wird allerdings in verschiedenen Entgiftungsprogrammen mit großem Erfolg eingesetzt.

Die Ferninfrarotlicht-Sauna wird seit etwa 45 Jahren genutzt. Die Strahlung dringt in die Haut ein, wodurch das Sauna-Erlebnis auf ein anderes Niveau gebracht wird und dem Anschein nach eine bessere Entgiftung möglich ist. Allerdings strahlen diese Saunen, wenn es sich tatsächlich um Ferninfrarotlicht handelt, eine gewisse Menge an schädlicher elektromagnetischer Strahlung ab.

In der Nahinfrarotlicht-Sauna werden Infrarotlampen als Wärmequelle verwendet. Das Licht kann dabei im Vergleich zu allen anderen Saunen am tiefsten eindringen und es wird kein schädliches elektromagnetisches Feld erzeugt. Diese Art von Sauna eignet sich unserer Meinung nach im Allgemeinen am besten.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Nahrungsergänzung – ist das wirklich nötig?

„Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung“.

Dieser Satz könnte wahrer nicht sein. Dennoch wird er vielfach falsch verstanden. Er ist wohl ursprünglich für Menschen gedacht, die denken, dass Sie durch das Einwerfen von ein paar Vitaminpillen weiterhin Fast Food essen, rauchen, trinken und sonstigen Raubbau an ihrem Körper betreiben können.

Dieser Satz bedeutet leider nicht, dass Menschen, die sich gesund und wirklich optimal ernähren, keine Nahrungsergänzung bräuchten.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Optimierung physischer und kognitiver Fähigkeiten

Ihre physischen und kognitiven Fähigkeiten können optimiert und maximiert werden. Wie gut unsere Zellen funktionieren, hängt von den Mengen und Verhältnissen bestimmter essenzieller Mineralstoffe ab. Und die Funktion der Zellen beeinflusst die physische und kognitive Leistung. Mit der hTMA kann die Leistung intelligent und ohne die negativen Gesundheitsfolgen weit verbreiteter „leistungssteigernder“ Drogen und Medikamente verbessert werden.

Die Steigerung der menschlichen Leistung hat für verschiedene Menschengruppen unterschiedliche Bedeutungen. In den Massenmedien wird darüber z.B. zumeist in Bezug auf die Wettkampfleistung von Sportlern berichtet. Der Wunsch nach optimaler menschlicher Leistung reicht jedoch tausende Jahre zurück. Von chinesischen Kaisern, die ihre Manneskraft möglichst lange aufrechterhalten wollten, über Krieger aller Epochen bis hin zu Sportlern auf ihrem Weg zu olympischem Gold. Heutzutage wird Leistungssteigerung mit Langlebigkeit, physischen und sportlichen Zielen sowie kognitiven Fähigkeiten in Verbindung gebracht.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Persistierende frühkindliche Reflexe

Das erwachsene Nervensystem sollte sich innerhalb der ersten sechs bis zwölf Monate langsam aus frühkindlichen Reflexen ausbilden. Werden diese frühkindlichen Reflexe nicht abgebaut (z.B. durch hormonelle Verschiebungen, die das Kind im Mutterleib erfährt oder durch mangelnde Bindung mit der Mutter), bleibt das Nervensystem unreif.

Dies führt einerseits dazu, dass willentliche Reaktionen nicht richtig vom Körper ausgeführt werden können, andererseits ist auch die Entwicklung erwachsener Reflexe gestört. Reflexe sind automatisierte, unwillentlich und gleichartig ablaufende Antworten auf bestimmte Reize.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Seit jeher leiden Frauen am prämenstruellen Syndrom, doch erst in jüngerer Zeit wurde es als ernsthafte Störung anerkannt. Obwohl es bei bis zu 50 % der menstruierenden Frauen starke und unnötige Beschwerden verursacht, wird es von Ärzten häufig nicht berücksichtigt.

Viele Frauen leiden jeden Monat an PMS, wenngleich die Intensität der Symptome abhängig von Ernährungsplan, Stressniveau und anderen Faktoren von Monat zu Monat variieren kann.

Das prämenstruelle Syndrom setzt sich aus verschiedenen körperlichen, geistigen und emotionalen Symptomen zusammen, die regelmäßig sieben bis zehn Tage vor Beginn der Menstruation auftreten. Das Syndrom kann bereits mit der ersten Menstruation auftreten. Viele Frauen haben jedoch bis zum 20. oder 30. Lebensjahr keine Beschwerden. Im Verlauf des Lebens einer Frau können die PMS-Symptome nachlassen oder stärker werden. Wir werden darauf eingehen, wodurch diese Unterschiede hervorgerufen werden.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Preisliste

Hier finden Sie die Preisliste für unsere Labortests. (Stand 01/2017)

Preisliste für Laboranalysen

Preisliste Nahrungsergänzungsmittel

Hier finde Sie unsere Preisliste für alle Nahrungsergänzungsmittel von Natural Purity:

»» Preisliste Natural Purity

Psyche

Im Ursprungssinne ist die Naturheilkunde (bevor die Aufklärung eine Spaltung des Menschen in Gefühl und Verstand postuliert hat) eine ganzheitliche Methode. Das heißt, es wird der ganze Mensch behandelt. In früheren Zeiten haben die Kräuterfrau, der Schamane oder Medizinmann also nicht nur Tränke und Pülverchen für den kranken Menschen bereit gestellt, sondern auch Rituale und sogar „Zauber“ veranstaltet um den Menschen wieder in seine Mitte zu bringen. Dieser „esoterische“ Teil mag den einen ansprechen und den anderen im Sinne eines „Budenzaubers“ abschrecken. Die Quintessenz des ganzen ist jedoch, dass die Naturheilkunde im eigentlichen Sinne den ganzen Menschen behandelt und eben nicht nur seine Symptome.

Es wird dann häufig gesagt, dass Körper, Geist und Seele behandelt werden sollten. Modern interpretiert bedeutet dies, dass der Körper behandelt wird und auch die Psyche.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reaktionsfähigkeit des Immunsystems

Das Immunsystem ist kein einzelnes spezifisches Element. Es umfasst die Interaktion bestimmter molekularer, chemischer und zellulärer Prozesse und hat psychologische und neurologische Auswirkungen. Etwa 80 % aller immunologisch aktiven Zellen befinden sich im darmassoziierten Immunsystem.

Inhalt

1. Robuste Immunfunktion
2. Überblick Immunologie
3. Erscheinungsbilder von Krankheiten und Immunantworten
4. Immunfunktion und Verdauung
5. Die Bedeutung von Darmbakterien
6. Bestimmung der Kompetenz des Immunsystems

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Quecksilberbelastung

Quecksilber ist seit prähistorischen Zeiten als toxisches Metall bekannt. In jüngerer Zeit hat das Interesse an Quecksilberbelastungen aus folgenden Gründen zugenommen:

• verschiedene Ausbrüche von Quecksilberbelastungen,
• fortwährender Einsatz von Quecksilber in vielen industriellen Prozessen,
• Kontamination von Wasser und Luft und
• neue Fragen in Bezug auf die Sicherheit in zahnmedizinischem Amalgam.

Die gefährlichste Quecksilberverbindung ist organisches Methylquecksilber, wenngleich auch anorganische Quecksilberverbindungen ein Kontaminationsrisiko bergen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reaktionsfähigkeit des Immunsystems

Das Immunsystem ist kein einzelnes spezifisches Element. Es umfasst die Interaktion bestimmter molekularer, chemischer und zellulärer Prozesse und hat psychologische und neurologische Auswirkungen. Etwa 80 % aller immunologisch aktiven Zellen befinden sich im darmassoziierten Immunsystem.

Inhalt

1. Robuste Immunfunktion
2. Überblick Immunologie
3. Erscheinungsbilder von Krankheiten und Immunantworten
4. Immunfunktion und Verdauung
5. Die Bedeutung von Darmbakterien
6. Bestimmung der Kompetenz des Immunsystems

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reaktionsfähigkeit des Immunsystems

Das Immunsystem ist kein einzelnes spezifisches Element. Es umfasst die Interaktion bestimmter molekularer, chemischer und zellulärer Prozesse und hat psychologische und neurologische Auswirkungen. Etwa 80 % aller immunologisch aktiven Zellen befinden sich im darmassoziierten Immunsystem.

Inhalt

1. Robuste Immunfunktion
2. Überblick Immunologie
3. Erscheinungsbilder von Krankheiten und Immunantworten
4. Immunfunktion und Verdauung
5. Die Bedeutung von Darmbakterien
6. Bestimmung der Kompetenz des Immunsystems

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reflexzonenmassage (Fußmassage)

Die Reflexzonenmassage ist eine fokussierte Drucktechnik, die gewöhnlich an Füßen oder Händen zum Einsatz kommt. Ihr liegt die Annahme zugrunde, dass in verschiedenen Teilen des Körpers Bereiche und Reflexe angesiedelt sind, die mit allen Körperteilen, Drüsen und Organen in Verbindung stehen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schilddrüsenunterfunktion

Die Schilddrüse befindet sich im vorderen Bereich des Halses und produziert zwei wichtige Hormone: Thyroxin und Triiodthyronin. Diese Hormone sind wichtig für die Aktivierung des Stoffwechsels. Schilddrüsenunterfunktion bezeichnet eine Reihe von Symptomen, die mit einer verminderten Aktivität der Schilddrüse zusammenhängen.

Verminderte Schilddrüsenaktivität ist häufig die Ursache von Erschöpfung, Gewichtszunahme, Konzentrationsproblemen, Gedächtnisproblemen, emotionaler Instabilität und anderen schwerwiegenden Symptomen.

Schilddrüsenunterfunktion wird aus verschiedenen Gründen oftmals nicht diagnostiziert. Ärzte übersehen häufig, dass eine Schilddrüsenunterfunktion die Ursache von Symptomen ist. Wird eine Schilddrüsenunterfunktion vermutet, deuten die zum Nachweis verwendeten Bluttests häufig nicht auf dieses Gesundheitsproblem hin. Es ist möglich, dass die Menge an Schilddrüsenhormonen im Blutkreislauf angemessen ist und trotzdem Anzeichen und Symptome von Schilddrüsenunterfunktion vorhanden sind.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schlaf

Ihr Körper benötigt Schlaf, um zelluläre Schäden zu reparieren und sich zu Regenerieren. Ein chronischer Mangel an gutem Schlaf ist so schädlich, dass dadurch die Lebenserwartung sinkt. Unsere Verwendung von Stimulantien, steigender Kontakt mit toxischen Substanzen, elektromagnetische Felder und andere Stressquellen machen es schwer, nachts gut zu schlafen.

Bis zur Einführung des elektrischen Lichts (jetzt rund um die Uhr) richtete sich das Einschlafen und Aufwachen nach dem Sonnenzyklus. Unsere genetische Entwicklung hat dazu geführt, dass wir dem natürlichen Rhythmus von Licht und Dunkelheit folgen. Eine Störung des natürlichen Schlaf-/Wach-Zyklus kann zu Nebennierenschwäche führen, wodurch wiederum chronische Erschöpfung, Virus-, Bakterien- und Pilzinfektionen sowie Kopfschmerzen hervorgerufen werden können (um nur einige Gesundheitsprobleme in Verbindung mit Schlafstörungen zu nennen).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schlafstörungen

Millionen von Menschen leiden heutzutage an Schlafstörungen. Schlaftabletten, einschließlich Beruhigungsmittel, zählen zu der am häufigsten verschriebenen Gruppe von Medikamenten. Die Ernährungsforschung hat gezeigt, dass es möglich ist, die biochemischen Ursachen von Schlaflosigkeit durch Ernährungstherapie zu beheben, anstatt nur die Symptome zu behandeln. Schlafprobleme können auf diese Weise oftmals permanent gelöst werden. Aus diesem Grund muss die Ursache der Schlaflosigkeit identifiziert werden. Im folgenden sehen wir uns verschiedene biochemische Ursachen an.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schwangerschaft

Frauen, die schwanger werden oder eine Schwangerschaft planen, fragen häufig, ob ein Programm zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts während der Schwangerschaft eine gute Idee ist. Eine andere häufig gestellte Frage ist, ob bestimmte Änderungen des Programms bei schwangeren Frauen anzuraten sind.

Ist ein Ernährungsprogramm während der Schwangerschaft empfehlenswert?

Die Erfahrung von Trace Elements mit Frauen, die während der Schwangerschaft Programmen zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts gefolgt sind, hat gezeigt, dass das Ernährungsprogramm nicht nur sicher ist, sondern häufig die Gesundheit sowohl der Mutter als auch des Kindes verbessert.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schwermetallausleitung

Viele Gesundheitsprobleme werden durch einen Mangel lebenswichtiger Mineralstoffe im Körper verursacht. Im Rahmen eines Anpassungsmechanismus werden die lebenswichtigen Mineralstoffe an kritischen Enzymbindungsstellen durch toxische Metalle ersetzt. Die Ausleitung dieser toxischen Metalle und anderer toxischer Substanzen spielt bei Programmen zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts eine wichtige Rolle. Ernährungsprogramme nutzen Haaranalysen als Richtschnur und werden speziell konzipiert, um diese toxischen Metalle durch die gewünschten lebenswichtigen Mineralstoffe zu ersetzen. Dies ist der Schlüssel zur Wiederherstellung optimaler Gesundheit und Funktionstüchtigkeit.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Sport und HMA

Natürliches, körperbetontes Spielen und Leichtathletik sind für Kinder sehr wichtig und helfen ihnen, Koordination, Sehvermögen, Hörvermögen, starke und funktionierende Muskeln und Knochen sowie einen allgemein gesunden Körper zu entwickeln. Bei Profisportlern wird die Fitness jedoch gewöhnlich erzwungen. Viele der heutigen Sportler sind nicht gesund. Der Grund dafür sind übertriebenes Training, ungeeignete Ernährung, Medikamente und leistungssteigernde Stimulanzien. Die Optimierung der Ernährung wird die Leistungsfähigkeit steigern und die Gesundheit ein Leben lang schützen.

Im der Praxis treffen wir auf viele Sportler, deren Körper ausgebrannt ist. Menschen, die übermäßig Sport treiben, sind anfällig für Verletzungen und die Auswirkungen wiederkehrenden Stresses. Viele Sportler wissen Ernährungsprogramme zur Steigerung der Fitness sowie Kraftsportprogramme zu schätzen. Eine optimierte Ernährung hilft, Erschöpfung, Burnout und Verletzungen vorzubeugen. Eine nährstoffreiche und auf Ihre einzigartige Biochemie abgestimmte Ernährung wird Probleme wie Dominanz des sympathischen Systems und Nebennierenschwäche vermeiden.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Starterkit zur Haarmineralanalyse

In dieser Sektion haben wir für Sie einige Dateien zusammengestellt, die Ihnen beim Beginn Ihrer Arbeit mit der Haarmineralanalyse behilflich sein können.

Um zu den einzelnen Dokumenten zu gelangen, klicken Sie einfach auf die jeweilige Überschrift:

Anamnesebogen

Musterbefund schneller Stoffwechsel

Musterbefund langsamer Stoffwechsel

Wie interpretiere ich einen Haartest?

Vorlage für Therapieempfehlungen

Verisana Kochbuch

Anleitung Kaffee-Einlauf

Anleitung Rizinusöl-Wickel

Stress

Wie uns verschiedene Arten von Stress beeinträchtigen und wie die schädlichen Folgen von Disstress vermieden werden können.

Der Begriff „Stress“ ist heutzutage in aller Munde aber was bedeutet er eigentlich? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen unserem Ernährungszustand und den Abweichungen in unserer Körperchemie, die eine solche Vielzahl von Stoffwechselstörungen hervorrufen?

Manchmal zeigt sich Stress in Form einer emotionalen Krise. Um das Jahr 1930 erfand der Endokrinologe Hans Selye (der Vater der Stressforschung) den Begriff „Stress“. Ursprünglich war Stress eine Bezeichnung für die physiologischen Reaktionen auf Stressfaktoren, die Forscher bei Labortieren feststellten. Laut Definition von Selye ist Stress die Reaktion und Anpassung eines Organismus angesichts einer vermeintlichen Bedrohung. Auf Zellebene ist Stress von lebenswichtiger Bedeutung, da er den Handlungen und Verhaltensweisen zugrunde liegt.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Symptome der Heilung

Gesund zu werden, ist manchmal ein unangenehmer Prozess. Vorübergehende „Symptome der Heilung“ spielen eine wichtige Rolle bei der Genesung. Die hTMA ist kein Wundermittel, sondern zeigt eine neue Richtung auf dem Weg zur kontinuierlichen Verbesserung Ihrer Gesundheit.

Auf dem Weg zu optimaler Gesundheit kann es zu vorübergehenden, symptomatischen Beschwerden kommen. Auf diese Weise funktioniert die Dynamik der Heilung. Der Körper ist stets auf der Suche nach einem Gleichgewicht bzw. der Homöostase. Chronische Leiden entstehen langsam im Laufe der Zeit. Auch die Genesung ist ein Prozess (mit einem sehr viel angenehmerem Ergebnis).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Übergewicht

Warum sind so viele Menschen übergewichtig und warum funktioniert eine Diät bei einer Person und bei einer anderen nicht? Warum essen manche Menschen relativ kleine Mengen und nehmen trotzdem schnell zu? Dies sind einige der vielen komplizierten Fragen in Bezug auf das weit verbreitete Problem des Übergewichts.

Dank unseres neuen Verständnisses von der Körperchemie müssen wir bei der Auswahl eines Ernährungsplans nicht mehr raten, wodurch die Enttäuschungen und der mögliche Schaden, die eine ungeeignete Diät mit sich bringen, begrenzt werden können.

Wir werden die These vertreten, dass Übergewicht mit einem Energiemangel in Verbindung steht, der durch eine unausgeglichene Körperchemie verursacht wird. Der Energiemangel kann den Fettstoffwechsel behindern, zu exzessiver Wasserretention bzw. Fettablagerung führen, ein Verlangen nach Lebensmitteln hervorrufen und somit die Lösung des Übergewichtssproblems unmöglich machen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Unterernährung

Es kommt überraschend häufig vor, dass Menschen genügend essen und trotzdem unterernährt sind. Denn man ist NICHT, was man isst. Man ist, was man verdaut. So gut man sich auch ernährt, das wichtigste ist, wie viel Nahrung metabolisiert (absorbiert und verwendet) wird. Eine mangelhafte Ernährung ist die Ursache für den Großteil aller Gesundheitsprobleme, einschließlich Schilddrüsenfehlfunktion, Adipositas, Diabetes, Erschöpfung und Nebennierenschwäche.

Egal wie gut, schlecht, ausgewogen oder ausgeklügelt ein Ernährungsplan ist, viele Menschen metabolisieren die mit ihrer Nahrung aufgenommenen Nährstoffe einfach nicht.

Es hängt von Ihrem Stoffwechsel, dem Mineralstoffgleichgewicht und der toxischen Belastung ab, wie viele der in Ihren Lebensmitteln enthaltenen Nährstoffe von Ihnen aufgenommen werden. Mithilfe der hTMA können gestörte Mineralstoffgleichgewichte korrigiert, der Stoffwechsel verbessert und toxische Schwermetalle auf sichere Weise ausgeleitet und durch die gewünschten Nährstoffelemente ersetzt werden. Gesunde, ausgewogene Mineralstoffgleichgewichte und ein robuster Stoffwechsel stellen sicher, dass sich die Zeit und das Geld, das Sie in Ihre Ernährung investieren, lohnen. Ist Ihre Verdauung gestört?

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Unterzuckerung und Nebennierenerschöpfung

Unterzuckerung (Hypoglykämie) ist die unerkannte Ursache aller Hormonprobleme, insbesondere der Nebennierenerschöpfung. Während aus der Unterzuckerung selber Beschwerden entstehen, so ist sie zusätzlich auch die Wurzel vieler Erkrankungen.

Es muss bei der Unterzuckerung zwischen einer Unterzuckerung auf zellulärer Ebene und einer Unterzuckerung auf der Ebene des Blutes unterschieden werden. Beides führt zu Hormonproblemen. Eine Unterzuckerung auf Zellebene führt früher oder später durch hormonelle Entgleisungen auch zur Unterzuckerung auf Blutebene.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Vegetarier

Im Folgenden wird auf empirische Ergebnisse auf einer Vielzahl von HMA von Vegetariern und den daraus gewonnenen Erkenntnissen eingegangen. Die philosophische Frage wird in diesem Artikel nicht diskutiert, da dies eine persönliche Entscheidung eines jeden einzelnen ist.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Vitamin D

In jüngster Zeit wurde vermehrt gemeldet, dass Vitamin D das Abnehmen erleichtert, wenn es im Rahmen des Ernährungsplans mit größeren Mengen an Calcium und Milchprodukten eingenommen wird. Es wurde darüber hinaus angedeutet, dass Vitamin D verschiedene Arten von Krebs vermeiden und bei der Vorbeugung von Grippe helfen kann. Angesichts dieser Befunde wurde sogar vorgeschlagen, die empfohlene Tagesdosis von Vitamin D signifikant zu erhöhen. Viele dieser neuen Berichte sind jedoch fragwürdig.

Einige Studien scheinen die Vorteile einer gesteigerten Aufnahme von Vitamin D zu stützen, während andere dies nicht tun. Glücklicherweise sind wir anhand der individuellen Muster von Haarmineralanalysen (hTMA) in der Lage, die potenziellen Vor- und Nachteile einer Vitamin-D-Therapie festzustellen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Was kostet eine Haarmineralanalyse (hTMA)?

Eine hTMA ist ein (sicherer) medizinischer Mehrzwecktest und eine kosteneffiziente toxikologische Screening-Methode. Andere übliche medizinische Tests wie z.B. Blutserumtests, Urinanalysen und ionisierende elektromagnetische Scans liefen keine so umfangreichen Stoffwechseldaten und sind teurer.

Viele Menschen stellen fest, dass sie anhand der gezielten Nährstoffinformationen aus den Testergebnissen einer hTMA in Wirklichkeit Geld sparen. Sie sind dadurch in der Lage, ihre Ausgaben für Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel auf die Produkte zu konzentrieren, die ihnen den größten Nutzen bringen. Außerdem sparen sie aufgrund der Verbesserung Ihrer allgemeinen Gesundheit Geld für die Gesundheitspflege.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Wasser

Unsere Vorfahren konsumierten „natürliches Wasser“ direkt aus der Hydrosphäre der Erde. Dabei handelte es sich in erster Linie um Oberflächenwasser. Wir haben nicht so viel Glück. Die Kontamination des Wassers hat weltweit dazu geführt, dass es gereinigt bzw. gefiltert werden muss, um schädliche chemische Verbindungen, Schwermetalle und andere Toxine zu entfernen.

Wasser ist ein essenzieller Nährstoff. Es ist nach Sauerstoff der wichtigste Überlebensfaktor. Es ist wichtiger, ausreichend Wasser aufzunehmen als den Kalorienbedarf zu decken. Die Menge an Wasser in jedem Menschen variiert, ein durchschnittlicher Erwachsener besteht jedoch zu 60 % bis 70 % aus Wasser (etwa 35 bis 45 Liter). Um eine für die grundlegenden biologischen Funktionen ausreichende Wasserzufuhr zu gewährleisten, sollten erwachsene Menschen etwa 8 bis 10 Glas Wasser pro Tag trinken.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Webseiten

Auf folgenden Webseiten finden Sie weitere Informationen zu den Themen Haarmineralanalyse, Hormonen und Gesundheit:

Trace Elements Labor

Website Dr Wilson (Artikel auf Deutsch)

Website Dr. Wilson (Website auf Englisch)

Katia Trost

Wechseljahre

Die Wechseljahre sind etwas Natürliches und sollten eine gesunde Übergangsphase im Leben einer Frau darstellen. In vielen traditionellen Kulturen werden sie begrüßt und sogar gefeiert. Frauen haben ihre letzte Menstruation im Durchschnitt mit 51 Jahre. Der entsprechende Zeitpunkt kann jedoch auch viel früher oder erst mit 60 Jahren eintreten.

In den jungen Lebensjahren einer Frau lösen der Östrogen- und Progesteronspiegel den Menstruationszyklus aus. Die Mengen dieser Hormone sinken mit steigendem Alter und die monatlichen Perioden können von lang bis kurz und von leicht bis schwer variieren. Es kann Monate geben, in denen die Menstruation ganz ausbleibt. Letztendlich wird der Östrogen- und Progesteronspiegel dramatisch absinken, wodurch es zum Ende des Menstruationszyklus kommt bzw. die Wechseljahre eintreten.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Wie interpretiere ich eine Haarmineralanalyse?

„Das Feld von Mikronährstoffen und Vitaminen kann komplex und verwirrend sein.
Der Schlüssel dazu, den Effekt von Nährstoffen zu verstehen, ist deren
Zusammenhänge zu verstehen. Die Zusammenhänge sind wie ein ineinandergreifendes System.“

Dr. Watts, Trace Elements

Mit Hilfe dieses Artikels möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie die einzelnen Werte der Haarmineralanalyse interpretieren können und welche Rückschlüsse sich mit ihrer Hilfe auf die Gesundheit Ihrer Patienten ziehen lassen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zellenergie, Stoffwechsel und Hormone

ALLE Hormonstörungen sind eine unspezifische Antwort auf Stress. Dadurch kommt der Körper früher oder später auch zu einem Energiemangel auf Zellebene.

Dadurch stehen dem Körper statt 100% Energie unter Umständen nur noch 5% Energie zur Verfügung.

Dies hat weitrechende Konsequenzen für den Menschen. Er fühlt sich nicht nur schwach und energielos, auch das Hormonsystem entgleist gleich mit. Denn wenn es keine Energie gibt, kann man sie auch nicht verteilen! Die Produktion von Energie findet in den Zellen statt, die Hormone verteilen sie nur.

Stress entsteht durch die Unfähigkeit des Körpers auf Reize zu reagieren. Diese können von außen kommen, in Form von Umweltreizen wie Kälte, Hunger, psychischen Belastungen, etc. oder eben auch von innen.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zucker

Zucker in all seinen offenen und versteckten Formen – vom raffinierten Zucker in der Zuckerdose über Honig bis hin zu Maissirup mit hohem Fructosegehalt – spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung vieler Krankheiten und Gesundheitsprobleme wie Adipositas, Typ-2-Diabetes, Herzerkrankungen und Bluthochdruck.

Es gibt heute viele Bücher, Websites und Verfechter des gesunden Lebens, die uns vor der Schädlichkeit von Zucker warnen. Ärzte warnen uns seit Jahrzehnten vor den Gefahren des Zuckers. Weston Price belegte dies anhand seiner umfangreichen Forschung um das Jahr 1900 und erläuterte die Ergebnisse in seinem wegweisenden Buch Ernährung und körperlicher Abbau.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zucker- und Kohlehydrateintoleranz

„Ich mache alles richtig, fühle mich aber trotzdem müde.“

Sehen wir uns einige Forschungsergebnisse zum Einfluss von Zucker und raffinierten Kohlenhydraten auf unsere Funktionen an.

Es wurde wiederholt gezeigt, dass der ausschließliche Konsum von Zucker und Wasser über einen bestimmten Zeitraum für den Körper schädlicher ist, als nur Wasser zu trinken. Der Grund dafür ist, dass Vitamin-B-Komplexe und Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium usw. in großen Mengen erforderlich sind, um Kohlenhydrate zu metabolisieren. Zucker ist ein Kohlenhydrat, dem alle Vitamine und Mineralstoffe entzogen wurden. Um Zucker aufnehmen und metabolisieren zu können, muss der Körper daher seine Vitamin- und Mineralstoffreserven anzapfen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

37 Grad als normale Körpertemperatur und warum das keiner mehr hat

Die normale menschliche Körpertemperatur ist 37 C. Diese Temperatur sollte die meiste Zeit des Tages über aufrecht erhalten werden.

Die Basaltemperatur (orale Morgenmessung gleich nach dem Aufwachen) kann niedriger sein, sollte aber nicht unter 36,3 Grad sinken. Eine niedrigere Basaltemperatur ist ein Zeichen für Schilddrüsenunterfunktion. Spätestens nach dem Frühstück sollte die Temperatur dann auf 37 Grad steigen und bis zum Abend erhalten bleiben, wo sie dann wieder Richtung 36,3 C sinken kann. Das Absinken der Temperatur bereitet den Körper auf Ruhe und Schlaf vor.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Allergien

Immer mehr Menschen leiden an Allergien. Dabei entwickeln sie nicht nur Allergien gegen Staub und Pollen, sondern auch gegen Lebensmittel, Haushaltschemikalien, Rauch sowie andere Substanzen und Produkte. Eine mögliche Alternative ist die Vermeidung der Lebensmittel oder Substanzen, von denen die Allergien verursacht werden. Vermeiden ist allerdings häufig unpraktisch oder sogar unmöglich. Die Vermeidung verhindert außerdem die Bestimmung der primären Ursache des allergischen Problems.

Mit der modernen Ernährungswissenschaft und Biochemie sind heutzutage bedeutende Einblicke in die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von allergischen Problemen möglich. Wenn die primäre Ursache behoben wird, ist Vermeidung weniger wichtig und die allgemeine Gesundheit verbessert sich ebenfalls.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Bestimmung osteoporotischer Tendenzen anhand der Haaranalyse

An Osteoporose leiden allein in den USA schätzungsweise sechs Millionen Menschen. Es ist eine Erkrankung, die bei fünfundzwanzig Prozent aller Frauen über 65 Jahren auftritt. In fortgeschrittenen Stadien können dabei selbst kleine Traumata zum Wirbelkollaps sowie zu Rippen- und Hüftfrakturen führen.

Vielzahl verschiedener Faktoren und Ursachen ist an der Entstehung von Osteoporose beteiligt. Die Ätiologie dieser Faktoren ist kontrovers und häufig nicht ohne weiteres anhand abweichender Calcium- und Phosphorwerte im Serum ersichtlich. Um die für Osteoporose verantwortlichen Mechanismen zu definieren und Verwechslungen zu vermeiden, wird Osteoporose in zwei Typen eingeteilt. Typ I und Typ II weisen jeweils eigene Stoffwechselmerkmale und Anforderungen an die Ernährung auf.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Chronische Erschöpfung und Nebennierenschwäche

Energie ist die Quelle allen Lebens und der Gesundheit. Alle Vorgänge im Körper benötigen Energie. Jede Zelle muss in der Lage sein, lebenswichtige Energie zu erzeugen. Chronische Erschöpfung ist die Unfähigkeit des Körpers, regelmäßig ausreichend Energie zu produzieren. Die Produktion der menschlichen Energie wurde blockiert. Zu einer chronischen Erschöpfung kommt es, wenn die Funktionen der Energieproduktion innerhalb der Zellen gestört wurden. Jede chronische Erschöpfung geht einher mit einer chronischen Funktionsschwäche der Nebennierendrüsen. Die spezifischen Faktoren, die zu schwacher Nebennierenaktivität und Hormonproduktion geführt haben, sind jedoch unterschiedlich.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Die Rolle der Haaranalyse bei „ungeklärter Unfruchtbarkeit“

Die Haarmineralanalyse (hTMA) ist eine anerkannte Screening-Methode zur Bewertung von Spurenelementen, toxischen Elementen und Schwermetallen. Die hTMA hat sich zu einem wertvollen klinischen Werkzeug entwickelt, das Therapeuten in Fällen ungeklärter Unfruchtbarkeit wichtige Informationen liefert.

Die Häufigkeit von Unfruchtbarkeit steigt aufgrund verschiedener physiologischer und pathologischer Ursachen. Es wird vermutet, dass beide Geschlechter davon betroffen sind. Es gibt Belege dafür, dass Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten, Frühgeburten und Gesundheitsprobleme von Neugeborenen auf schlechte Ernährung und Nährstoffungleichgewichte zurückzuführen sind. Bei der Behandlung dürfen wir nicht die wichtige Rolle von Mineralstoffen und der Ernährung für die Aufrechterhaltung eines gesunden Gleichgewichts aus den Augen verlieren. Der Nutzen von hTMA als Screening-Tool zur Bereitstellung wertvoller Einblicke in das Nährstoff- und Mineralstoffgleichgewicht eines Patienten kann nicht genug betont werden. Nur wenn die Ursache erkannt wird, können wir die optimale Lösung zur Korrektur der Ungleichgewichte anbieten, die allgemeine Gesundheit wiederherstellen und das beste therapeutische Ergebnis für den Patienten erzielen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Ernährungsbedingte Depressionen

Depressionen gehören zu den in Arztpraxen am häufigsten festgestellten Beschwerden. Eine Depression kann Produktivitätsverlust, Familienprobleme und sogar Selbstmord zur Folge haben. Depressionen können natürlich psychologische Ursachen haben. In diesem Artikel betrachten wir aber nur Depressionen, die mit Ernährungsungleichgewichten in Verbindung stehen. Patienten mit ernährungsbedingten Depressionen sprechen außergewöhnlich gut auf wissenschaftlich entwickelte Ernährungsprogramme an.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kupferüberschuss

Kupfer-Toxizität ist die Ansammlung nicht bioverfügbaren Kupfers im Körper, welches in entsprechend großer Menge sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit beeinträchtigt. Die Symptome zeigen sich gewöhnlich zunächst in Form eines vernebelten Verstands, rasender Gedanken oder gesteigerter Erschöpfung. Kupfer-Toxizität schwächt die Nebennieren auf direktem Wege und in späteren Phasen können Symptome wie Nebennieren-Burnout, Schizophrenie, Depression, Änderungen der Persönlichkeit und emotionale Abstumpfung auftreten. Es besteht auch ein Zusammenhang mit Darmproblemen. Kupfer ist ein essenzieller Mineralstoff im menschlichen Körper und hat in seiner bioverfügbaren Form viele wichtige Funktionen. Diese Vorteile werden häufig hervorgehoben, während die Gefahren hoher Mengen nicht bioverfügbaren Kupfers zumeist ignoriert werden. Diese Dualität des Kupfers wird von den meisten Therapeuten falsch verstanden. Wenn die Mengen an ungebundenem Kupfer zu hoch werden, kehren sich die angepriesenen Vorteile um, wodurch viele Missverständnisse entstehen und Kupfer wird zu einem stark reaktiven Toxin sowohl für den Körper als auch den Geist.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Optimierung physischer und kognitiver Fähigkeiten

Ihre physischen und kognitiven Fähigkeiten können optimiert und maximiert werden. Wie gut unsere Zellen funktionieren, hängt von den Mengen und Verhältnissen bestimmter essenzieller Mineralstoffe ab. Und die Funktion der Zellen beeinflusst die physische und kognitive Leistung. Mit der hTMA kann die Leistung intelligent und ohne die negativen Gesundheitsfolgen weit verbreiteter „leistungssteigernder“ Drogen und Medikamente verbessert werden.

Die Steigerung der menschlichen Leistung hat für verschiedene Menschengruppen unterschiedliche Bedeutungen. In den Massenmedien wird darüber z.B. zumeist in Bezug auf die Wettkampfleistung von Sportlern berichtet. Der Wunsch nach optimaler menschlicher Leistung reicht jedoch tausende Jahre zurück. Von chinesischen Kaisern, die ihre Manneskraft möglichst lange aufrechterhalten wollten, über Krieger aller Epochen bis hin zu Sportlern auf ihrem Weg zu olympischem Gold. Heutzutage wird Leistungssteigerung mit Langlebigkeit, physischen und sportlichen Zielen sowie kognitiven Fähigkeiten in Verbindung gebracht.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Seit jeher leiden Frauen am prämenstruellen Syndrom, doch erst in jüngerer Zeit wurde es als ernsthafte Störung anerkannt. Obwohl es bei bis zu 50 % der menstruierenden Frauen starke und unnötige Beschwerden verursacht, wird es von Ärzten häufig nicht berücksichtigt.

Viele Frauen leiden jeden Monat an PMS, wenngleich die Intensität der Symptome abhängig von Ernährungsplan, Stressniveau und anderen Faktoren von Monat zu Monat variieren kann.

Das prämenstruelle Syndrom setzt sich aus verschiedenen körperlichen, geistigen und emotionalen Symptomen zusammen, die regelmäßig sieben bis zehn Tage vor Beginn der Menstruation auftreten. Das Syndrom kann bereits mit der ersten Menstruation auftreten. Viele Frauen haben jedoch bis zum 20. oder 30. Lebensjahr keine Beschwerden. Im Verlauf des Lebens einer Frau können die PMS-Symptome nachlassen oder stärker werden. Wir werden darauf eingehen, wodurch diese Unterschiede hervorgerufen werden.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Psyche

Im Ursprungssinne ist die Naturheilkunde (bevor die Aufklärung eine Spaltung des Menschen in Gefühl und Verstand postuliert hat) eine ganzheitliche Methode. Das heißt, es wird der ganze Mensch behandelt. In früheren Zeiten haben die Kräuterfrau, der Schamane oder Medizinmann also nicht nur Tränke und Pülverchen für den kranken Menschen bereit gestellt, sondern auch Rituale und sogar „Zauber“ veranstaltet um den Menschen wieder in seine Mitte zu bringen. Dieser „esoterische“ Teil mag den einen ansprechen und den anderen im Sinne eines „Budenzaubers“ abschrecken. Die Quintessenz des ganzen ist jedoch, dass die Naturheilkunde im eigentlichen Sinne den ganzen Menschen behandelt und eben nicht nur seine Symptome.

Es wird dann häufig gesagt, dass Körper, Geist und Seele behandelt werden sollten. Modern interpretiert bedeutet dies, dass der Körper behandelt wird und auch die Psyche.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Quecksilberbelastung

Quecksilber ist seit prähistorischen Zeiten als toxisches Metall bekannt. In jüngerer Zeit hat das Interesse an Quecksilberbelastungen aus folgenden Gründen zugenommen:

• verschiedene Ausbrüche von Quecksilberbelastungen,
• fortwährender Einsatz von Quecksilber in vielen industriellen Prozessen,
• Kontamination von Wasser und Luft und
• neue Fragen in Bezug auf die Sicherheit in zahnmedizinischem Amalgam.

Die gefährlichste Quecksilberverbindung ist organisches Methylquecksilber, wenngleich auch anorganische Quecksilberverbindungen ein Kontaminationsrisiko bergen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reaktionsfähigkeit des Immunsystems

Das Immunsystem ist kein einzelnes spezifisches Element. Es umfasst die Interaktion bestimmter molekularer, chemischer und zellulärer Prozesse und hat psychologische und neurologische Auswirkungen. Etwa 80 % aller immunologisch aktiven Zellen befinden sich im darmassoziierten Immunsystem.

Inhalt

1. Robuste Immunfunktion
2. Überblick Immunologie
3. Erscheinungsbilder von Krankheiten und Immunantworten
4. Immunfunktion und Verdauung
5. Die Bedeutung von Darmbakterien
6. Bestimmung der Kompetenz des Immunsystems

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schilddrüsenunterfunktion

Die Schilddrüse befindet sich im vorderen Bereich des Halses und produziert zwei wichtige Hormone: Thyroxin und Triiodthyronin. Diese Hormone sind wichtig für die Aktivierung des Stoffwechsels. Schilddrüsenunterfunktion bezeichnet eine Reihe von Symptomen, die mit einer verminderten Aktivität der Schilddrüse zusammenhängen.

Verminderte Schilddrüsenaktivität ist häufig die Ursache von Erschöpfung, Gewichtszunahme, Konzentrationsproblemen, Gedächtnisproblemen, emotionaler Instabilität und anderen schwerwiegenden Symptomen.

Schilddrüsenunterfunktion wird aus verschiedenen Gründen oftmals nicht diagnostiziert. Ärzte übersehen häufig, dass eine Schilddrüsenunterfunktion die Ursache von Symptomen ist. Wird eine Schilddrüsenunterfunktion vermutet, deuten die zum Nachweis verwendeten Bluttests häufig nicht auf dieses Gesundheitsproblem hin. Es ist möglich, dass die Menge an Schilddrüsenhormonen im Blutkreislauf angemessen ist und trotzdem Anzeichen und Symptome von Schilddrüsenunterfunktion vorhanden sind.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schwermetallausleitung

Viele Gesundheitsprobleme werden durch einen Mangel lebenswichtiger Mineralstoffe im Körper verursacht. Im Rahmen eines Anpassungsmechanismus werden die lebenswichtigen Mineralstoffe an kritischen Enzymbindungsstellen durch toxische Metalle ersetzt. Die Ausleitung dieser toxischen Metalle und anderer toxischer Substanzen spielt bei Programmen zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts eine wichtige Rolle. Ernährungsprogramme nutzen Haaranalysen als Richtschnur und werden speziell konzipiert, um diese toxischen Metalle durch die gewünschten lebenswichtigen Mineralstoffe zu ersetzen. Dies ist der Schlüssel zur Wiederherstellung optimaler Gesundheit und Funktionstüchtigkeit.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schlaf

Ihr Körper benötigt Schlaf, um zelluläre Schäden zu reparieren und sich zu Regenerieren. Ein chronischer Mangel an gutem Schlaf ist so schädlich, dass dadurch die Lebenserwartung sinkt. Unsere Verwendung von Stimulantien, steigender Kontakt mit toxischen Substanzen, elektromagnetische Felder und andere Stressquellen machen es schwer, nachts gut zu schlafen.

Bis zur Einführung des elektrischen Lichts (jetzt rund um die Uhr) richtete sich das Einschlafen und Aufwachen nach dem Sonnenzyklus. Unsere genetische Entwicklung hat dazu geführt, dass wir dem natürlichen Rhythmus von Licht und Dunkelheit folgen. Eine Störung des natürlichen Schlaf-/Wach-Zyklus kann zu Nebennierenschwäche führen, wodurch wiederum chronische Erschöpfung, Virus-, Bakterien- und Pilzinfektionen sowie Kopfschmerzen hervorgerufen werden können (um nur einige Gesundheitsprobleme in Verbindung mit Schlafstörungen zu nennen).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schlafstörungen

Millionen von Menschen leiden heutzutage an Schlafstörungen. Schlaftabletten, einschließlich Beruhigungsmittel, zählen zu der am häufigsten verschriebenen Gruppe von Medikamenten. Die Ernährungsforschung hat gezeigt, dass es möglich ist, die biochemischen Ursachen von Schlaflosigkeit durch Ernährungstherapie zu beheben, anstatt nur die Symptome zu behandeln. Schlafprobleme können auf diese Weise oftmals permanent gelöst werden. Aus diesem Grund muss die Ursache der Schlaflosigkeit identifiziert werden. Im folgenden sehen wir uns verschiedene biochemische Ursachen an.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schwangerschaft

Frauen, die schwanger werden oder eine Schwangerschaft planen, fragen häufig, ob ein Programm zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts während der Schwangerschaft eine gute Idee ist. Eine andere häufig gestellte Frage ist, ob bestimmte Änderungen des Programms bei schwangeren Frauen anzuraten sind.

Ist ein Ernährungsprogramm während der Schwangerschaft empfehlenswert?

Die Erfahrung von Trace Elements mit Frauen, die während der Schwangerschaft Programmen zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts gefolgt sind, hat gezeigt, dass das Ernährungsprogramm nicht nur sicher ist, sondern häufig die Gesundheit sowohl der Mutter als auch des Kindes verbessert.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schwermetallausleitung

Viele Gesundheitsprobleme werden durch einen Mangel lebenswichtiger Mineralstoffe im Körper verursacht. Im Rahmen eines Anpassungsmechanismus werden die lebenswichtigen Mineralstoffe an kritischen Enzymbindungsstellen durch toxische Metalle ersetzt. Die Ausleitung dieser toxischen Metalle und anderer toxischer Substanzen spielt bei Programmen zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts eine wichtige Rolle. Ernährungsprogramme nutzen Haaranalysen als Richtschnur und werden speziell konzipiert, um diese toxischen Metalle durch die gewünschten lebenswichtigen Mineralstoffe zu ersetzen. Dies ist der Schlüssel zur Wiederherstellung optimaler Gesundheit und Funktionstüchtigkeit.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Stress

Wie uns verschiedene Arten von Stress beeinträchtigen und wie die schädlichen Folgen von Disstress vermieden werden können.

Der Begriff „Stress“ ist heutzutage in aller Munde aber was bedeutet er eigentlich? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen unserem Ernährungszustand und den Abweichungen in unserer Körperchemie, die eine solche Vielzahl von Stoffwechselstörungen hervorrufen?

Manchmal zeigt sich Stress in Form einer emotionalen Krise. Um das Jahr 1930 erfand der Endokrinologe Hans Selye (der Vater der Stressforschung) den Begriff „Stress“. Ursprünglich war Stress eine Bezeichnung für die physiologischen Reaktionen auf Stressfaktoren, die Forscher bei Labortieren feststellten. Laut Definition von Selye ist Stress die Reaktion und Anpassung eines Organismus angesichts einer vermeintlichen Bedrohung. Auf Zellebene ist Stress von lebenswichtiger Bedeutung, da er den Handlungen und Verhaltensweisen zugrunde liegt.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Übergewicht

Warum sind so viele Menschen übergewichtig und warum funktioniert eine Diät bei einer Person und bei einer anderen nicht? Warum essen manche Menschen relativ kleine Mengen und nehmen trotzdem schnell zu? Dies sind einige der vielen komplizierten Fragen in Bezug auf das weit verbreitete Problem des Übergewichts.

Dank unseres neuen Verständnisses von der Körperchemie müssen wir bei der Auswahl eines Ernährungsplans nicht mehr raten, wodurch die Enttäuschungen und der mögliche Schaden, die eine ungeeignete Diät mit sich bringen, begrenzt werden können.

Wir werden die These vertreten, dass Übergewicht mit einem Energiemangel in Verbindung steht, der durch eine unausgeglichene Körperchemie verursacht wird. Der Energiemangel kann den Fettstoffwechsel behindern, zu exzessiver Wasserretention bzw. Fettablagerung führen, ein Verlangen nach Lebensmitteln hervorrufen und somit die Lösung des Übergewichtssproblems unmöglich machen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Unterernährung

Es kommt überraschend häufig vor, dass Menschen genügend essen und trotzdem unterernährt sind. Denn man ist NICHT, was man isst. Man ist, was man verdaut. So gut man sich auch ernährt, das wichtigste ist, wie viel Nahrung metabolisiert (absorbiert und verwendet) wird. Eine mangelhafte Ernährung ist die Ursache für den Großteil aller Gesundheitsprobleme, einschließlich Schilddrüsenfehlfunktion, Adipositas, Diabetes, Erschöpfung und Nebennierenschwäche.

Egal wie gut, schlecht, ausgewogen oder ausgeklügelt ein Ernährungsplan ist, viele Menschen metabolisieren die mit ihrer Nahrung aufgenommenen Nährstoffe einfach nicht.

Es hängt von Ihrem Stoffwechsel, dem Mineralstoffgleichgewicht und der toxischen Belastung ab, wie viele der in Ihren Lebensmitteln enthaltenen Nährstoffe von Ihnen aufgenommen werden. Mithilfe der hTMA können gestörte Mineralstoffgleichgewichte korrigiert, der Stoffwechsel verbessert und toxische Schwermetalle auf sichere Weise ausgeleitet und durch die gewünschten Nährstoffelemente ersetzt werden. Gesunde, ausgewogene Mineralstoffgleichgewichte und ein robuster Stoffwechsel stellen sicher, dass sich die Zeit und das Geld, das Sie in Ihre Ernährung investieren, lohnen. Ist Ihre Verdauung gestört?

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Unterzuckerung und Nebennierenerschöpfung

Unterzuckerung (Hypoglykämie) ist die unerkannte Ursache aller Hormonprobleme, insbesondere der Nebennierenerschöpfung. Während aus der Unterzuckerung selber Beschwerden entstehen, so ist sie zusätzlich auch die Wurzel vieler Erkrankungen.

Es muss bei der Unterzuckerung zwischen einer Unterzuckerung auf zellulärer Ebene und einer Unterzuckerung auf der Ebene des Blutes unterschieden werden. Beides führt zu Hormonproblemen. Eine Unterzuckerung auf Zellebene führt früher oder später durch hormonelle Entgleisungen auch zur Unterzuckerung auf Blutebene.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Vegetarier

Im Folgenden wird auf empirische Ergebnisse auf einer Vielzahl von HMA von Vegetariern und den daraus gewonnenen Erkenntnissen eingegangen. Die philosophische Frage wird in diesem Artikel nicht diskutiert, da dies eine persönliche Entscheidung eines jeden einzelnen ist.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Vitamin D

In jüngster Zeit wurde vermehrt gemeldet, dass Vitamin D das Abnehmen erleichtert, wenn es im Rahmen des Ernährungsplans mit größeren Mengen an Calcium und Milchprodukten eingenommen wird. Es wurde darüber hinaus angedeutet, dass Vitamin D verschiedene Arten von Krebs vermeiden und bei der Vorbeugung von Grippe helfen kann. Angesichts dieser Befunde wurde sogar vorgeschlagen, die empfohlene Tagesdosis von Vitamin D signifikant zu erhöhen. Viele dieser neuen Berichte sind jedoch fragwürdig.

Einige Studien scheinen die Vorteile einer gesteigerten Aufnahme von Vitamin D zu stützen, während andere dies nicht tun. Glücklicherweise sind wir anhand der individuellen Muster von Haarmineralanalysen (hTMA) in der Lage, die potenziellen Vor- und Nachteile einer Vitamin-D-Therapie festzustellen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Wechseljahre

Die Wechseljahre sind etwas Natürliches und sollten eine gesunde Übergangsphase im Leben einer Frau darstellen. In vielen traditionellen Kulturen werden sie begrüßt und sogar gefeiert. Frauen haben ihre letzte Menstruation im Durchschnitt mit 51 Jahre. Der entsprechende Zeitpunkt kann jedoch auch viel früher oder erst mit 60 Jahren eintreten.

In den jungen Lebensjahren einer Frau lösen der Östrogen- und Progesteronspiegel den Menstruationszyklus aus. Die Mengen dieser Hormone sinken mit steigendem Alter und die monatlichen Perioden können von lang bis kurz und von leicht bis schwer variieren. Es kann Monate geben, in denen die Menstruation ganz ausbleibt. Letztendlich wird der Östrogen- und Progesteronspiegel dramatisch absinken, wodurch es zum Ende des Menstruationszyklus kommt bzw. die Wechseljahre eintreten.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zellenergie, Stoffwechsel und Hormone

ALLE Hormonstörungen sind eine unspezifische Antwort auf Stress. Dadurch kommt der Körper früher oder später auch zu einem Energiemangel auf Zellebene.

Dadurch stehen dem Körper statt 100% Energie unter Umständen nur noch 5% Energie zur Verfügung.

Dies hat weitrechende Konsequenzen für den Menschen. Er fühlt sich nicht nur schwach und energielos, auch das Hormonsystem entgleist gleich mit. Denn wenn es keine Energie gibt, kann man sie auch nicht verteilen! Die Produktion von Energie findet in den Zellen statt, die Hormone verteilen sie nur.

Stress entsteht durch die Unfähigkeit des Körpers auf Reize zu reagieren. Diese können von außen kommen, in Form von Umweltreizen wie Kälte, Hunger, psychischen Belastungen, etc. oder eben auch von innen.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zucker- und Kohlehydrateintoleranz

„Ich mache alles richtig, fühle mich aber trotzdem müde.“

Sehen wir uns einige Forschungsergebnisse zum Einfluss von Zucker und raffinierten Kohlenhydraten auf unsere Funktionen an.

Es wurde wiederholt gezeigt, dass der ausschließliche Konsum von Zucker und Wasser über einen bestimmten Zeitraum für den Körper schädlicher ist, als nur Wasser zu trinken. Der Grund dafür ist, dass Vitamin-B-Komplexe und Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium usw. in großen Mengen erforderlich sind, um Kohlenhydrate zu metabolisieren. Zucker ist ein Kohlenhydrat, dem alle Vitamine und Mineralstoffe entzogen wurden. Um Zucker aufnehmen und metabolisieren zu können, muss der Körper daher seine Vitamin- und Mineralstoffreserven anzapfen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

37 Grad als normale Körpertemperatur und warum das keiner mehr hat

Die normale menschliche Körpertemperatur ist 37 C. Diese Temperatur sollte die meiste Zeit des Tages über aufrecht erhalten werden.

Die Basaltemperatur (orale Morgenmessung gleich nach dem Aufwachen) kann niedriger sein, sollte aber nicht unter 36,3 Grad sinken. Eine niedrigere Basaltemperatur ist ein Zeichen für Schilddrüsenunterfunktion. Spätestens nach dem Frühstück sollte die Temperatur dann auf 37 Grad steigen und bis zum Abend erhalten bleiben, wo sie dann wieder Richtung 36,3 C sinken kann. Das Absinken der Temperatur bereitet den Körper auf Ruhe und Schlaf vor.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Das Verisana Kochbuch

Hier finden Sie unser Kochbuch mit vielen leckeren gesunden Rezepten, sowie ausführliche Hintergrundinformationen für eine hormon- und stoffwechselfreundliche Ernährung.

Wir erklären Ihnen worauf Sie achten müssen, welche Nahrungsmittel wichtig für eine ausgewogene Ernährung sind  und welche Lebensmittel Sie besser von Ihrem Speiseplan streichen sollten.

»» Zum Verisana Kochbuch

Ernährungsumstellung-Ist das wirklich nötig?

Die Versorgung mit Nährstoffen ist ein wesentlicher Beitrag zur Unterbrechung des Stressstoffwechsels, welcher die Ursache aller hormonellen Probleme darstellt.

Dabei muss zwischen Mikro- und Makronährstoffen unterschieden werden. Mikronährstoffe bestehen aus Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Enzymen u.a. Makronährstoffe sind hingegen Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette. Sowohl Mikro- wie auch Makronährstoffe sind für die Rückkehr zur hormonellen Balance unerlässlich. Idealerweise erhält der Mensch bei einer ausgewogenen Ernährungsweise eine optimale Versorgung mit Mikro- und Makronährstoffen.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Fette

Welche Fette?

• Eigelb, Sahne, Butter, Vollfettkäse, Vollfettjoghurt
• Olivenöl und Leinsamenöl für Salate
• Butter, Ghee, Kokosfett zum Braten
• Mandelbutter (falls keine erhöhten Kupferwerte vorliegen)
• Omega-3-Fettsäuren

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Karottensaft

Karottensaft ist eine natürlich-ausgewogene Quelle vieler Nährstoffe, einschließlich Vitamin A (Beta-Carotin), B, C, E sowie anderer wichtiger Spurenelemente.

Karottensaft liefert Nährstoffe und Mineralstoffe, die von unseren Zellen in biologisch verfügbarer Form benötigt werden. Vitamin A ist, insbesondere bei Knochen, für das Gewebewachstum erforderlich. Vitamin A spielt auch bei der Aufrechterhaltung einer guten Sehkraft eine wichtige Rolle. Vitamin C hat viele verschiedene Funktionen in unserem gesamten Körper wie z. B. die Kollagenproduktion in Schleimhäuten, Haut, Knochen und Zähnen. Vitamin C ist außerdem als Antioxidans von entscheidender Bedeutung.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kraftsport und Haarmineralanalyse (HMA)

In diesem Artikel geht es um die Verwendung von Ernährungsprogrammen für Fitness- und Kraftsportprogramme sowie wichtige verwandte Themen wie zwanghaftes Sporttreiben, Nebennierenschwäche durch Sporttreiben, die Gefahren einer kohlenhydratreichen Ernährung und den Zusammenhang zwischen Körperchemie/Stoffwechseltyp und Kraft/Muskelmasse.

Es ist wichtig, zunächst die Gesundheit sicherzustellen und erst dann Kraft oder Ausdauer aufzubauen. Diese Reihenfolge wird bisweilen umgekehrt. Obwohl es möglich ist, auch ohne optimale Gesundheit eine Zeit lang gute Ergebnisse zu erzielen, begibt man sich damit auf dünnes Eis. Wir treffen auf viele Menschen, deren Körper ausgebrannt ist. Sie glauben fälschlicherweise, dass Sie durch nichts weiter als Sport oder einen simplen Ernährungsplan gesund bleiben und Kraft aufbauen können. Haaranalysen haben hingegen gezeigt, dass viele Faktoren wie der Stoffwechseltyp, toxische Metalle, Kohlenhydratverträglichkeit usw. eine Rolle spielen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kupfergehalt in Lebensmitteln

Hier finden Sie eine Übersicht über den Kupfergehalt in verschiedenen Lebensmitteln.

Die emphohlene Tagesdosis an Kupfer liegt bei 1000 µg täglich. Dies setzt ein optimales Zink/Kupferverhältnis von 8 voraus.

Hat ihr Patient erhöhte Kupferwerte (Zn/Cu<8) so sollten Lebensmittel mit viel Kupfer gemieden werden, damit die Kupferwerte sich nicht noch stärker erhöhen.

Hat ihr Patient erniedrigte Kupferwerte (Zn/Cu>8)so können Lebensmittel mit viel Kupfer verzehrt werden, um den Kupfermangel auszugleichen.

Wenn Sie sich die Tabelle mit den Kupferwerten anschauen, beachten Sie bitte, dass die Kupferwerte pro 100g gelten. Falls Sie 500 g von dem Lebensmittel verzehren, müssten Sie dementsprechend den Wert mit 5 multiplizieren.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Milchprodukte

Es ist möglich, dass der Konsum von Milch mehr Probleme bereitet als er Vorteile bietet. Sorgfältig ausgewählte aus Rohmilch und mittels Milchsäuregärung hergestellte Produkte sind für die Ernährung jedoch von großem Nutzen.

Kuhmilch ist aufgrund der mit Schwangerschaft und Geburt zusammenhängenden hormonellen Aktivität eine unglaublich nahrhafte Flüssigkeit. Ihr natürlicher Zweck ist es, ein Kalb zu füttern, bis es entwöhnt wird.

Die moderne Landwirtschaft hat sich Kuhmilch zunutze gemacht, indem sie durch Kreuzung ein hyperhormonelles Tier jenseits der natürlichen biologischen Grenzen geschaffen hat. Um dieses Ergebnis zu erzielen, ist eine überaktive vordere Hirnanhangdrüse notwendig, da diese Drüse das laktotrope Hormon herstellt, das die Milchproduktion steuert. Dort wird außerdem das Wachstumshormon gebildet. Durch Fütterung von Getreide gelangen weitere Hormone (sowie Antibiotika und andere schädliche Zusatzstoffe) in die Kuh. Und da Getreide nicht die Nahrung ist, die Kühle normalerweise zu sich nehmen würden, führt es zu Entzündungsreaktionen im Tier.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Sport und HMA

Natürliches, körperbetontes Spielen und Leichtathletik sind für Kinder sehr wichtig und helfen ihnen, Koordination, Sehvermögen, Hörvermögen, starke und funktionierende Muskeln und Knochen sowie einen allgemein gesunden Körper zu entwickeln. Bei Profisportlern wird die Fitness jedoch gewöhnlich erzwungen. Viele der heutigen Sportler sind nicht gesund. Der Grund dafür sind übertriebenes Training, ungeeignete Ernährung, Medikamente und leistungssteigernde Stimulanzien. Die Optimierung der Ernährung wird die Leistungsfähigkeit steigern und die Gesundheit ein Leben lang schützen.

Im der Praxis treffen wir auf viele Sportler, deren Körper ausgebrannt ist. Menschen, die übermäßig Sport treiben, sind anfällig für Verletzungen und die Auswirkungen wiederkehrenden Stresses. Viele Sportler wissen Ernährungsprogramme zur Steigerung der Fitness sowie Kraftsportprogramme zu schätzen. Eine optimierte Ernährung hilft, Erschöpfung, Burnout und Verletzungen vorzubeugen. Eine nährstoffreiche und auf Ihre einzigartige Biochemie abgestimmte Ernährung wird Probleme wie Dominanz des sympathischen Systems und Nebennierenschwäche vermeiden.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Wasser

Unsere Vorfahren konsumierten „natürliches Wasser“ direkt aus der Hydrosphäre der Erde. Dabei handelte es sich in erster Linie um Oberflächenwasser. Wir haben nicht so viel Glück. Die Kontamination des Wassers hat weltweit dazu geführt, dass es gereinigt bzw. gefiltert werden muss, um schädliche chemische Verbindungen, Schwermetalle und andere Toxine zu entfernen.

Wasser ist ein essenzieller Nährstoff. Es ist nach Sauerstoff der wichtigste Überlebensfaktor. Es ist wichtiger, ausreichend Wasser aufzunehmen als den Kalorienbedarf zu decken. Die Menge an Wasser in jedem Menschen variiert, ein durchschnittlicher Erwachsener besteht jedoch zu 60 % bis 70 % aus Wasser (etwa 35 bis 45 Liter). Um eine für die grundlegenden biologischen Funktionen ausreichende Wasserzufuhr zu gewährleisten, sollten erwachsene Menschen etwa 8 bis 10 Glas Wasser pro Tag trinken.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zucker

Zucker in all seinen offenen und versteckten Formen – vom raffinierten Zucker in der Zuckerdose über Honig bis hin zu Maissirup mit hohem Fructosegehalt – spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung vieler Krankheiten und Gesundheitsprobleme wie Adipositas, Typ-2-Diabetes, Herzerkrankungen und Bluthochdruck.

Es gibt heute viele Bücher, Websites und Verfechter des gesunden Lebens, die uns vor der Schädlichkeit von Zucker warnen. Ärzte warnen uns seit Jahrzehnten vor den Gefahren des Zuckers. Weston Price belegte dies anhand seiner umfangreichen Forschung um das Jahr 1900 und erläuterte die Ergebnisse in seinem wegweisenden Buch Ernährung und körperlicher Abbau.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Die Dauer einer Therapie

Die Dauer einer Therapie ist absolut individuell und hängt von vielen Faktoren ab. Insbesondere die Anzahl der „Baustellen“ im Leben des Patienten und die Bereitschaft diese „Baustellen“ zu bearbeiten sind entscheidend, wenn es darum geht wie lange ein Patient braucht um seine Beschwerden zu bewältigen.

Doch über den chronologischen Ablauf einer Therapie an sich kann man gewisse Aussagen treffen. Damit ist gemeint, dass Gesundung in bestimmten Schritten abläuft, die bei jedem Patienten mehr oder minder gleich sind, selbst wenn die Zeit, die der Patient braucht um diese Schritte zu erreichen sehr unterschiedlich ist.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Die Verwendung der HMA in wissenschaftlichen Untersuchungen (Literaturhinweise)

In diesem Artikel finden Sie eine Liste der wissenschaftlichen Literatur in Bezug auf Haarmineralanalyse (hair Tissue Mineral Analysis; hTMA). Der Artikel enthält unter anderem Zitate aus Berichten und Forschungsarbeiten, Bücher über die  Haarmineralanalyse und Artikel aus medizinischen Fachzeitschriften. Wir werden neue Literaturhinweise hinzufügen, sobald die entsprechenden Dokumente öffentlich zugänglich sind.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier 

HMA vs Blutuntersuchung

Eine Haarmineralanalyse (engl. Hair tissue mineral analysis; hTMA) ist ein analytischer Test, bei dem der Mineralstoffgehalt des Haars gemessen wird. Die Haarprobe, die von den ersten 3,8 cm (1,5 Zoll) Haar direkt über der Kopfhaut am Nacken entnommen wird, wird in einem klinischen Labor mit der entsprechenden Lizenz unter Verwendung einer Reihe chemischer Auflöseverfahren bei hoher Temperatur aufbereitet. Anschließend werden die Tests mithilfe hochentwickelter Nachweisgeräte und -methoden durchgeführt, um Ergebnisse höchster Genauigkeit und Präzision zu erzielen

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier 

Körperchemie wieder herstellen

Die wissenschaftliche Verwendung von Vitaminen und Mineralien hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Der Grund dafür sind umfangreiche Forschungsarbeiten und ein damit einhergehendes besseres Verständnis der Biochemie und ihrer Beeinflussung durch die Ernährung. Durch diesen nun verfügbaren Wissensschatz lässt sich nicht mehr abstreiten, wie wichtig die Ernährung für die Gesundheit und im Hinblick auf Krankheiten ist. Empfehlungen in Bezug auf die Ernährung sollten nicht nur auf externen Symptomen, gesellschaftlichen Trends oder intuitiven Ansätzen basieren. Vielmehr sollte eine ernährungsbedingte Behandlung oder die Korrektur einer metabolischen Störung so ausgerichtet sein, dass der gesamte Metabolismus wieder ins Gleichgewicht gebracht wird.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Musterbefund Haarmineralanalyse

Der hTMA-Labortest quantifiziert die Mängel oder Überschuss essentieller Mineralstoffe sowie deren Verhältnisse und identifiziert toxische Schwermetalle, die in bedenklicher Menge vorhanden sind. Ein umfassender Laborbericht enthält Diagramme, Grafiken und Begleitdokumente, um die einzigartige Stoffwechselsituation eines Menschen darzustellen, sowie Empfehlung zur Behebung der Mineralstoffungleichgewichte, zur Umkehr des körperlichen Verfalls und zur Stimulation des zellulären Stoffwechsels (Energie).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Symptome der Heilung

Gesund zu werden, ist manchmal ein unangenehmer Prozess. Vorübergehende „Symptome der Heilung“ spielen eine wichtige Rolle bei der Genesung. Die hTMA ist kein Wundermittel, sondern zeigt eine neue Richtung auf dem Weg zur kontinuierlichen Verbesserung Ihrer Gesundheit.

Auf dem Weg zu optimaler Gesundheit kann es zu vorübergehenden, symptomatischen Beschwerden kommen. Auf diese Weise funktioniert die Dynamik der Heilung. Der Körper ist stets auf der Suche nach einem Gleichgewicht bzw. der Homöostase. Chronische Leiden entstehen langsam im Laufe der Zeit. Auch die Genesung ist ein Prozess (mit einem sehr viel angenehmerem Ergebnis).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Was kostet eine Haarmineralanalyse (hTMA)?

Eine hTMA ist ein (sicherer) medizinischer Mehrzwecktest und eine kosteneffiziente toxikologische Screening-Methode. Andere übliche medizinische Tests wie z.B. Blutserumtests, Urinanalysen und ionisierende elektromagnetische Scans liefen keine so umfangreichen Stoffwechseldaten und sind teurer.

Viele Menschen stellen fest, dass sie anhand der gezielten Nährstoffinformationen aus den Testergebnissen einer hTMA in Wirklichkeit Geld sparen. Sie sind dadurch in der Lage, ihre Ausgaben für Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel auf die Produkte zu konzentrieren, die ihnen den größten Nutzen bringen. Außerdem sparen sie aufgrund der Verbesserung Ihrer allgemeinen Gesundheit Geld für die Gesundheitspflege.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Webseiten

Auf folgenden Webseiten finden Sie weitere Informationen zu den Themen Haarmineralanalyse, Hormonen und Gesundheit:

Trace Elements Labor

Website Dr Wilson (Artikel auf Deutsch)

Website Dr. Wilson (Website auf Englisch)

Katia Trost

Wie interpretiere ich eine Haarmineralanalyse?

„Das Feld von Mikronährstoffen und Vitaminen kann komplex und verwirrend sein.
Der Schlüssel dazu, den Effekt von Nährstoffen zu verstehen, ist deren
Zusammenhänge zu verstehen. Die Zusammenhänge sind wie ein ineinandergreifendes System.“

Dr. Watts, Trace Elements

Mit Hilfe dieses Artikels möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie die einzelnen Werte der Haarmineralanalyse interpretieren können und welche Rückschlüsse sich mit ihrer Hilfe auf die Gesundheit Ihrer Patienten ziehen lassen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Therapeutenrabatte

Damit Sie als Therapeuten von exklusiven Vorteilen profitieren können, erhalten Sie bei uns verschiedene Rabatte!

»» Erfahren Sie hier mehr

Leistungsverzeichnis

Hier finden Sie unser umfassendes Leistungsangebot, sowie Informationen zur Kostenerstattung, zu unseren Vorträgen und Schulungen und zur korrekten Probenentnahme.

»» Unser Leistungsverzeichnis

Preisliste

Hier finden Sie die Preisliste für unsere Labortests. (Stand 01/2017)

Preisliste für Laboranalysen

Nahrungsergänzung – ist das wirklich nötig?

„Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung“.

Dieser Satz könnte wahrer nicht sein. Dennoch wird er vielfach falsch verstanden. Er ist wohl ursprünglich für Menschen gedacht, die denken, dass Sie durch das Einwerfen von ein paar Vitaminpillen weiterhin Fast Food essen, rauchen, trinken und sonstigen Raubbau an ihrem Körper betreiben können.

Dieser Satz bedeutet leider nicht, dass Menschen, die sich gesund und wirklich optimal ernähren, keine Nahrungsergänzung bräuchten.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Preisliste Nahrungsergänzungsmittel

finde Sie unsere Preisliste für alle Nahrungsergänzungsmittel von Natural Purity:

»» Preisliste Natural Purity

Starterkit zur Haarmineralanalyse

In dieser Sektion haben wir für Sie einige Dateien zusammengestellt, die Ihnen beim Beginn Ihrer Arbeit mit der Haarmineralanalyse behilflich sein können.

Um zu den einzelnen Dokumenten zu gelangen, klicken Sie einfach auf die jeweilige Überschrift:

Anamnesebogen

Musterbefund schneller Stoffwechsel

Musterbefund langsamer Stoffwechsel

Wie interpretiere ich einen Haartest?

Vorlage für Therapieempfehlungen

Verisana Kochbuch

Anleitung Kaffee-Einlauf

Anleitung Rizinusöl-Wickel

Kaffee-Einlauf-Therapie

Es konnte gezeigt werden, dass die Kaffee-Einlauftherapie wirksam im Rahmen von Entgiftungen eingesetzt werden kann. Obwohl sie im Allgemeinen als sichere Methode angesehen wird, sollte eine Einlauftherapie nur über kurze Zeiträume eingesetzt werden. Abhängig vom Gesundheitszustand, von den Mineralstoffniveaus und -verhältnissen kann eine Einlauftherapie außerdem kontraindiziert sein.

Es ist belegt, dass die Einlauftherapie therapeutisch wirksam ist und effektiv zur Entgiftung beiträgt (weswegen sie kulturübergreifend seit Jahrhunderten genutzt wird). Bei korrekter Durchführung ist sie sicher, preisgünstig und problemlos ohne Hilfe zu Hause durchzuführen. Die Kaffee-Einlauftherapie kann Toxine aus Leber und Dickdarm entfernen und die unangenehmen Symptome von Toxizität lindern.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Nahinfrarotlicht-Sauna

Es gibt drei übliche Arten von Sauna.

Die traditionelle Sauna ist ein Raum mit einer Heizung. Diese Art von Sauna findet man in Fitnessclubs und Spas. Dr. Wilson nach handelt es sich dabei um die Sauna mit der geringsten Heilwirkung. Sie wird allerdings in verschiedenen Entgiftungsprogrammen mit großem Erfolg eingesetzt.

Die Ferninfrarotlicht-Sauna wird seit etwa 45 Jahren genutzt. Die Strahlung dringt in die Haut ein, wodurch das Sauna-Erlebnis auf ein anderes Niveau gebracht wird und dem Anschein nach eine bessere Entgiftung möglich ist. Allerdings strahlen diese Saunen, wenn es sich tatsächlich um Ferninfrarotlicht handelt, eine gewisse Menge an schädlicher elektromagnetischer Strahlung ab.

In der Nahinfrarotlicht-Sauna werden Infrarotlampen als Wärmequelle verwendet. Das Licht kann dabei im Vergleich zu allen anderen Saunen am tiefsten eindringen und es wird kein schädliches elektromagnetisches Feld erzeugt. Diese Art von Sauna eignet sich unserer Meinung nach im Allgemeinen am besten.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Persistierende frühkindliche Reflexe

Das erwachsene Nervensystem sollte sich innerhalb der ersten sechs bis zwölf Monate langsam aus frühkindlichen Reflexen ausbilden. Werden diese frühkindlichen Reflexe nicht abgebaut (z.B. durch hormonelle Verschiebungen, die das Kind im Mutterleib erfährt oder durch mangelnde Bindung mit der Mutter), bleibt das Nervensystem unreif.

Dies führt einerseits dazu, dass willentliche Reaktionen nicht richtig vom Körper ausgeführt werden können, andererseits ist auch die Entwicklung erwachsener Reflexe gestört. Reflexe sind automatisierte, unwillentlich und gleichartig ablaufende Antworten auf bestimmte Reize.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reflexzonenmassage (Fußmassage)

Die Reflexzonenmassage ist eine fokussierte Drucktechnik, die gewöhnlich an Füßen oder Händen zum Einsatz kommt. Ihr liegt die Annahme zugrunde, dass in verschiedenen Teilen des Körpers Bereiche und Reflexe angesiedelt sind, die mit allen Körperteilen, Drüsen und Organen in Verbindung stehen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Alphabetisch A-Z
Therapeutenrabatte
Therapeutenrabatte

Damit Sie als Therapeuten von exklusiven Vorteilen profitieren können, erhalten Sie bei uns verschiedene Rabatte!

»» Erfahren Sie hier mehr

Allergien

Immer mehr Menschen leiden an Allergien. Dabei entwickeln sie nicht nur Allergien gegen Staub und Pollen, sondern auch gegen Lebensmittel, Haushaltschemikalien, Rauch sowie andere Substanzen und Produkte. Eine mögliche Alternative ist die Vermeidung der Lebensmittel oder Substanzen, von denen die Allergien verursacht werden. Vermeiden ist allerdings häufig unpraktisch oder sogar unmöglich. Die Vermeidung verhindert außerdem die Bestimmung der primären Ursache des allergischen Problems.

Mit der modernen Ernährungswissenschaft und Biochemie sind heutzutage bedeutende Einblicke in die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von allergischen Problemen möglich. Wenn die primäre Ursache behoben wird, ist Vermeidung weniger wichtig und die allgemeine Gesundheit verbessert sich ebenfalls.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Bestimmung osteoporotischer Tendenzen anhand der Haaranalyse

An Osteoporose leiden allein in den USA schätzungsweise sechs Millionen Menschen. Es ist eine Erkrankung, die bei fünfundzwanzig Prozent aller Frauen über 65 Jahren auftritt. In fortgeschrittenen Stadien können dabei selbst kleine Traumata zum Wirbelkollaps sowie zu Rippen- und Hüftfrakturen führen.

Vielzahl verschiedener Faktoren und Ursachen ist an der Entstehung von Osteoporose beteiligt. Die Ätiologie dieser Faktoren ist kontrovers und häufig nicht ohne weiteres anhand abweichender Calcium- und Phosphorwerte im Serum ersichtlich. Um die für Osteoporose verantwortlichen Mechanismen zu definieren und Verwechslungen zu vermeiden, wird Osteoporose in zwei Typen eingeteilt. Typ I und Typ II weisen jeweils eigene Stoffwechselmerkmale und Anforderungen an die Ernährung auf.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Chronische Erschöpfung und Nebennierenschwäche

Energie ist die Quelle allen Lebens und der Gesundheit. Alle Vorgänge im Körper benötigen Energie. Jede Zelle muss in der Lage sein, lebenswichtige Energie zu erzeugen. Chronische Erschöpfung ist die Unfähigkeit des Körpers, regelmäßig ausreichend Energie zu produzieren. Die Produktion der menschlichen Energie wurde blockiert. Zu einer chronischen Erschöpfung kommt es, wenn die Funktionen der Energieproduktion innerhalb der Zellen gestört wurden. Jede chronische Erschöpfung geht einher mit einer chronischen Funktionsschwäche der Nebennierendrüsen. Die spezifischen Faktoren, die zu schwacher Nebennierenaktivität und Hormonproduktion geführt haben, sind jedoch unterschiedlich.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Das Verisana Kochbuch

Hier finden Sie unser Kochbuch mit vielen leckeren gesunden Rezepten, sowie ausführliche Hintergrundinformationen für eine hormon- und stoffwechselfreundliche Ernährung.

Wir erklären Ihnen worauf Sie achten müssen, welche Nahrungsmittel wichtig für eine ausgewogene Ernährung sind  und welche Lebensmittel Sie besser von Ihrem Speiseplan streichen sollten.

»» Zum Verisana Kochbuch

Die Dauer einer Therapie

Die Dauer einer Therapie ist absolut individuell und hängt von vielen Faktoren ab. Insbesondere die Anzahl der „Baustellen“ im Leben des Patienten und die Bereitschaft diese „Baustellen“ zu bearbeiten sind entscheidend, wenn es darum geht wie lange ein Patient braucht um seine Beschwerden zu bewältigen.

Doch über den chronologischen Ablauf einer Therapie an sich kann man gewisse Aussagen treffen. Damit ist gemeint, dass Gesundung in bestimmten Schritten abläuft, die bei jedem Patienten mehr oder minder gleich sind, selbst wenn die Zeit, die der Patient braucht um diese Schritte zu erreichen sehr unterschiedlich ist.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Die Rolle der Haaranalyse bei „ungeklärter Unfruchtbarkeit“

Die Haarmineralanalyse (hTMA) ist eine anerkannte Screening-Methode zur Bewertung von Spurenelementen, toxischen Elementen und Schwermetallen. Die hTMA hat sich zu einem wertvollen klinischen Werkzeug entwickelt, das Therapeuten in Fällen ungeklärter Unfruchtbarkeit wichtige Informationen liefert.

Die Häufigkeit von Unfruchtbarkeit steigt aufgrund verschiedener physiologischer und pathologischer Ursachen. Es wird vermutet, dass beide Geschlechter davon betroffen sind. Es gibt Belege dafür, dass Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten, Frühgeburten und Gesundheitsprobleme von Neugeborenen auf schlechte Ernährung und Nährstoffungleichgewichte zurückzuführen sind. Bei der Behandlung dürfen wir nicht die wichtige Rolle von Mineralstoffen und der Ernährung für die Aufrechterhaltung eines gesunden Gleichgewichts aus den Augen verlieren. Der Nutzen von hTMA als Screening-Tool zur Bereitstellung wertvoller Einblicke in das Nährstoff- und Mineralstoffgleichgewicht eines Patienten kann nicht genug betont werden. Nur wenn die Ursache erkannt wird, können wir die optimale Lösung zur Korrektur der Ungleichgewichte anbieten, die allgemeine Gesundheit wiederherstellen und das beste therapeutische Ergebnis für den Patienten erzielen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Die Verwendung der HMA in wissenschaftlichen Untersuchungen (Literaturhinweise)

In diesem Artikel finden Sie eine Liste der wissenschaftlichen Literatur in Bezug auf Haarmineralanalyse (hair Tissue Mineral Analysis; hTMA). Der Artikel enthält unter anderem Zitate aus Berichten und Forschungsarbeiten, Bücher über die  Haarmineralanalyse und Artikel aus medizinischen Fachzeitschriften. Wir werden neue Literaturhinweise hinzufügen, sobald die entsprechenden Dokumente öffentlich zugänglich sind.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier 

Ernährungsbedingte Depressionen

Depressionen gehören zu den in Arztpraxen am häufigsten festgestellten Beschwerden. Eine Depression kann Produktivitätsverlust, Familienprobleme und sogar Selbstmord zur Folge haben. Depressionen können natürlich psychologische Ursachen haben. In diesem Artikel betrachten wir aber nur Depressionen, die mit Ernährungsungleichgewichten in Verbindung stehen. Patienten mit ernährungsbedingten Depressionen sprechen außergewöhnlich gut auf wissenschaftlich entwickelte Ernährungsprogramme an.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Ernährungsumstellung-Ist das wirklich nötig?

Die Versorgung mit Nährstoffen ist ein wesentlicher Beitrag zur Unterbrechung des Stressstoffwechsels, welcher die Ursache aller hormonellen Probleme darstellt.

Dabei muss zwischen Mikro- und Makronährstoffen unterschieden werden. Mikronährstoffe bestehen aus Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Enzymen u.a. Makronährstoffe sind hingegen Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette. Sowohl Mikro- wie auch Makronährstoffe sind für die Rückkehr zur hormonellen Balance unerlässlich. Idealerweise erhält der Mensch bei einer ausgewogenen Ernährungsweise eine optimale Versorgung mit Mikro- und Makronährstoffen.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Fette

Welche Fette?

• Eigelb, Sahne, Butter, Vollfettkäse, Vollfettjoghurt
• Olivenöl und Leinsamenöl für Salate
• Butter, Ghee, Kokosfett zum Braten
• Mandelbutter (falls keine erhöhten Kupferwerte vorliegen)
• Omega-3-Fettsäuren

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

HMA vs Blutuntersuchung

Eine Haarmineralanalyse (engl. Hair tissue mineral analysis; hTMA) ist ein analytischer Test, bei dem der Mineralstoffgehalt des Haars gemessen wird. Die Haarprobe, die von den ersten 3,8 cm (1,5 Zoll) Haar direkt über der Kopfhaut am Nacken entnommen wird, wird in einem klinischen Labor mit der entsprechenden Lizenz unter Verwendung einer Reihe chemischer Auflöseverfahren bei hoher Temperatur aufbereitet. Anschließend werden die Tests mithilfe hochentwickelter Nachweisgeräte und -methoden durchgeführt, um Ergebnisse höchster Genauigkeit und Präzision zu erzielen

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier 

Kaffee-Einlauf-Therapie

Es konnte gezeigt werden, dass die Kaffee-Einlauftherapie wirksam im Rahmen von Entgiftungen eingesetzt werden kann. Obwohl sie im Allgemeinen als sichere Methode angesehen wird, sollte eine Einlauftherapie nur über kurze Zeiträume eingesetzt werden. Abhängig vom Gesundheitszustand, von den Mineralstoffniveaus und -verhältnissen kann eine Einlauftherapie außerdem kontraindiziert sein.

Es ist belegt, dass die Einlauftherapie therapeutisch wirksam ist und effektiv zur Entgiftung beiträgt (weswegen sie kulturübergreifend seit Jahrhunderten genutzt wird). Bei korrekter Durchführung ist sie sicher, preisgünstig und problemlos ohne Hilfe zu Hause durchzuführen. Die Kaffee-Einlauftherapie kann Toxine aus Leber und Dickdarm entfernen und die unangenehmen Symptome von Toxizität lindern.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Karottensaft

Karottensaft ist eine natürlich-ausgewogene Quelle vieler Nährstoffe, einschließlich Vitamin A (Beta-Carotin), B, C, E sowie anderer wichtiger Spurenelemente.

Karottensaft liefert Nährstoffe und Mineralstoffe, die von unseren Zellen in biologisch verfügbarer Form benötigt werden. Vitamin A ist, insbesondere bei Knochen, für das Gewebewachstum erforderlich. Vitamin A spielt auch bei der Aufrechterhaltung einer guten Sehkraft eine wichtige Rolle. Vitamin C hat viele verschiedene Funktionen in unserem gesamten Körper wie z. B. die Kollagenproduktion in Schleimhäuten, Haut, Knochen und Zähnen. Vitamin C ist außerdem als Antioxidans von entscheidender Bedeutung.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Körperchemie wieder herstellen

Die wissenschaftliche Verwendung von Vitaminen und Mineralien hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Der Grund dafür sind umfangreiche Forschungsarbeiten und ein damit einhergehendes besseres Verständnis der Biochemie und ihrer Beeinflussung durch die Ernährung. Durch diesen nun verfügbaren Wissensschatz lässt sich nicht mehr abstreiten, wie wichtig die Ernährung für die Gesundheit und im Hinblick auf Krankheiten ist. Empfehlungen in Bezug auf die Ernährung sollten nicht nur auf externen Symptomen, gesellschaftlichen Trends oder intuitiven Ansätzen basieren. Vielmehr sollte eine ernährungsbedingte Behandlung oder die Korrektur einer metabolischen Störung so ausgerichtet sein, dass der gesamte Metabolismus wieder ins Gleichgewicht gebracht wird.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kraftsport und Haarmineralanalyse (HMA)

In diesem Artikel geht es um die Verwendung von Ernährungsprogrammen für Fitness- und Kraftsportprogramme sowie wichtige verwandte Themen wie zwanghaftes Sporttreiben, Nebennierenschwäche durch Sporttreiben, die Gefahren einer kohlenhydratreichen Ernährung und den Zusammenhang zwischen Körperchemie/Stoffwechseltyp und Kraft/Muskelmasse.

Es ist wichtig, zunächst die Gesundheit sicherzustellen und erst dann Kraft oder Ausdauer aufzubauen. Diese Reihenfolge wird bisweilen umgekehrt. Obwohl es möglich ist, auch ohne optimale Gesundheit eine Zeit lang gute Ergebnisse zu erzielen, begibt man sich damit auf dünnes Eis. Wir treffen auf viele Menschen, deren Körper ausgebrannt ist. Sie glauben fälschlicherweise, dass Sie durch nichts weiter als Sport oder einen simplen Ernährungsplan gesund bleiben und Kraft aufbauen können. Haaranalysen haben hingegen gezeigt, dass viele Faktoren wie der Stoffwechseltyp, toxische Metalle, Kohlenhydratverträglichkeit usw. eine Rolle spielen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kupfergehalt in Lebensmitteln

Hier finden Sie eine Übersicht über den Kupfergehalt in verschiedenen Lebensmitteln.

Die emphohlene Tagesdosis an Kupfer liegt bei 1000 µg täglich. Dies setzt ein optimales Zink/Kupferverhältnis von 8 voraus.

Hat ihr Patient erhöhte Kupferwerte (Zn/Cu<8) so sollten Lebensmittel mit viel Kupfer gemieden werden, damit die Kupferwerte sich nicht noch stärker erhöhen.

Hat ihr Patient erniedrigte Kupferwerte (Zn/Cu>8)so können Lebensmittel mit viel Kupfer verzehrt werden, um den Kupfermangel auszugleichen.

Wenn Sie sich die Tabelle mit den Kupferwerten anschauen, beachten Sie bitte, dass die Kupferwerte pro 100g gelten. Falls Sie 500 g von dem Lebensmittel verzehren, müssten Sie dementsprechend den Wert mit 5 multiplizieren.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kupferüberschuss

Kupfer-Toxizität ist die Ansammlung nicht bioverfügbaren Kupfers im Körper, welches in entsprechend großer Menge sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit beeinträchtigt. Die Symptome zeigen sich gewöhnlich zunächst in Form eines vernebelten Verstands, rasender Gedanken oder gesteigerter Erschöpfung. Kupfer-Toxizität schwächt die Nebennieren auf direktem Wege und in späteren Phasen können Symptome wie Nebennieren-Burnout, Schizophrenie, Depression, Änderungen der Persönlichkeit und emotionale Abstumpfung auftreten. Es besteht auch ein Zusammenhang mit Darmproblemen. Kupfer ist ein essenzieller Mineralstoff im menschlichen Körper und hat in seiner bioverfügbaren Form viele wichtige Funktionen. Diese Vorteile werden häufig hervorgehoben, während die Gefahren hoher Mengen nicht bioverfügbaren Kupfers zumeist ignoriert werden. Diese Dualität des Kupfers wird von den meisten Therapeuten falsch verstanden. Wenn die Mengen an ungebundenem Kupfer zu hoch werden, kehren sich die angepriesenen Vorteile um, wodurch viele Missverständnisse entstehen und Kupfer wird zu einem stark reaktiven Toxin sowohl für den Körper als auch den Geist.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Leistungsverzeichnis

Hier finden Sie unser umfassendes Leistungsangebot, sowie Informationen zur Kostenerstattung, zu unseren Vorträgen und Schulungen und zur korrekten Probenentnahme.

»» Unser Leistungsverzeichnis

Milchprodukte

Es ist möglich, dass der Konsum von Milch mehr Probleme bereitet als er Vorteile bietet. Sorgfältig ausgewählte aus Rohmilch und mittels Milchsäuregärung hergestellte Produkte sind für die Ernährung jedoch von großem Nutzen.

Kuhmilch ist aufgrund der mit Schwangerschaft und Geburt zusammenhängenden hormonellen Aktivität eine unglaublich nahrhafte Flüssigkeit. Ihr natürlicher Zweck ist es, ein Kalb zu füttern, bis es entwöhnt wird.

Die moderne Landwirtschaft hat sich Kuhmilch zunutze gemacht, indem sie durch Kreuzung ein hyperhormonelles Tier jenseits der natürlichen biologischen Grenzen geschaffen hat. Um dieses Ergebnis zu erzielen, ist eine überaktive vordere Hirnanhangdrüse notwendig, da diese Drüse das laktotrope Hormon herstellt, das die Milchproduktion steuert. Dort wird außerdem das Wachstumshormon gebildet. Durch Fütterung von Getreide gelangen weitere Hormone (sowie Antibiotika und andere schädliche Zusatzstoffe) in die Kuh. Und da Getreide nicht die Nahrung ist, die Kühle normalerweise zu sich nehmen würden, führt es zu Entzündungsreaktionen im Tier.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Musterbefund Haarmineralanalyse

Der hTMA-Labortest quantifiziert die Mängel oder Überschuss essentieller Mineralstoffe sowie deren Verhältnisse und identifiziert toxische Schwermetalle, die in bedenklicher Menge vorhanden sind. Ein umfassender Laborbericht enthält Diagramme, Grafiken und Begleitdokumente, um die einzigartige Stoffwechselsituation eines Menschen darzustellen, sowie Empfehlung zur Behebung der Mineralstoffungleichgewichte, zur Umkehr des körperlichen Verfalls und zur Stimulation des zellulären Stoffwechsels (Energie).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Nahinfrarotlicht-Sauna

Es gibt drei übliche Arten von Sauna.

Die traditionelle Sauna ist ein Raum mit einer Heizung. Diese Art von Sauna findet man in Fitnessclubs und Spas. Dr. Wilson nach handelt es sich dabei um die Sauna mit der geringsten Heilwirkung. Sie wird allerdings in verschiedenen Entgiftungsprogrammen mit großem Erfolg eingesetzt.

Die Ferninfrarotlicht-Sauna wird seit etwa 45 Jahren genutzt. Die Strahlung dringt in die Haut ein, wodurch das Sauna-Erlebnis auf ein anderes Niveau gebracht wird und dem Anschein nach eine bessere Entgiftung möglich ist. Allerdings strahlen diese Saunen, wenn es sich tatsächlich um Ferninfrarotlicht handelt, eine gewisse Menge an schädlicher elektromagnetischer Strahlung ab.

In der Nahinfrarotlicht-Sauna werden Infrarotlampen als Wärmequelle verwendet. Das Licht kann dabei im Vergleich zu allen anderen Saunen am tiefsten eindringen und es wird kein schädliches elektromagnetisches Feld erzeugt. Diese Art von Sauna eignet sich unserer Meinung nach im Allgemeinen am besten.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Nahrungsergänzung – ist das wirklich nötig?

„Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung“.

Dieser Satz könnte wahrer nicht sein. Dennoch wird er vielfach falsch verstanden. Er ist wohl ursprünglich für Menschen gedacht, die denken, dass Sie durch das Einwerfen von ein paar Vitaminpillen weiterhin Fast Food essen, rauchen, trinken und sonstigen Raubbau an ihrem Körper betreiben können.

Dieser Satz bedeutet leider nicht, dass Menschen, die sich gesund und wirklich optimal ernähren, keine Nahrungsergänzung bräuchten.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Optimierung physischer und kognitiver Fähigkeiten

Ihre physischen und kognitiven Fähigkeiten können optimiert und maximiert werden. Wie gut unsere Zellen funktionieren, hängt von den Mengen und Verhältnissen bestimmter essenzieller Mineralstoffe ab. Und die Funktion der Zellen beeinflusst die physische und kognitive Leistung. Mit der hTMA kann die Leistung intelligent und ohne die negativen Gesundheitsfolgen weit verbreiteter „leistungssteigernder“ Drogen und Medikamente verbessert werden.

Die Steigerung der menschlichen Leistung hat für verschiedene Menschengruppen unterschiedliche Bedeutungen. In den Massenmedien wird darüber z.B. zumeist in Bezug auf die Wettkampfleistung von Sportlern berichtet. Der Wunsch nach optimaler menschlicher Leistung reicht jedoch tausende Jahre zurück. Von chinesischen Kaisern, die ihre Manneskraft möglichst lange aufrechterhalten wollten, über Krieger aller Epochen bis hin zu Sportlern auf ihrem Weg zu olympischem Gold. Heutzutage wird Leistungssteigerung mit Langlebigkeit, physischen und sportlichen Zielen sowie kognitiven Fähigkeiten in Verbindung gebracht.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Persistierende frühkindliche Reflexe

Das erwachsene Nervensystem sollte sich innerhalb der ersten sechs bis zwölf Monate langsam aus frühkindlichen Reflexen ausbilden. Werden diese frühkindlichen Reflexe nicht abgebaut (z.B. durch hormonelle Verschiebungen, die das Kind im Mutterleib erfährt oder durch mangelnde Bindung mit der Mutter), bleibt das Nervensystem unreif.

Dies führt einerseits dazu, dass willentliche Reaktionen nicht richtig vom Körper ausgeführt werden können, andererseits ist auch die Entwicklung erwachsener Reflexe gestört. Reflexe sind automatisierte, unwillentlich und gleichartig ablaufende Antworten auf bestimmte Reize.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Seit jeher leiden Frauen am prämenstruellen Syndrom, doch erst in jüngerer Zeit wurde es als ernsthafte Störung anerkannt. Obwohl es bei bis zu 50 % der menstruierenden Frauen starke und unnötige Beschwerden verursacht, wird es von Ärzten häufig nicht berücksichtigt.

Viele Frauen leiden jeden Monat an PMS, wenngleich die Intensität der Symptome abhängig von Ernährungsplan, Stressniveau und anderen Faktoren von Monat zu Monat variieren kann.

Das prämenstruelle Syndrom setzt sich aus verschiedenen körperlichen, geistigen und emotionalen Symptomen zusammen, die regelmäßig sieben bis zehn Tage vor Beginn der Menstruation auftreten. Das Syndrom kann bereits mit der ersten Menstruation auftreten. Viele Frauen haben jedoch bis zum 20. oder 30. Lebensjahr keine Beschwerden. Im Verlauf des Lebens einer Frau können die PMS-Symptome nachlassen oder stärker werden. Wir werden darauf eingehen, wodurch diese Unterschiede hervorgerufen werden.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Preisliste

Hier finden Sie die Preisliste für unsere Labortests. (Stand 01/2017)

Preisliste für Laboranalysen

Preisliste Nahrungsergänzungsmittel

Hier finde Sie unsere Preisliste für alle Nahrungsergänzungsmittel von Natural Purity:

»» Preisliste Natural Purity

Psyche

Im Ursprungssinne ist die Naturheilkunde (bevor die Aufklärung eine Spaltung des Menschen in Gefühl und Verstand postuliert hat) eine ganzheitliche Methode. Das heißt, es wird der ganze Mensch behandelt. In früheren Zeiten haben die Kräuterfrau, der Schamane oder Medizinmann also nicht nur Tränke und Pülverchen für den kranken Menschen bereit gestellt, sondern auch Rituale und sogar „Zauber“ veranstaltet um den Menschen wieder in seine Mitte zu bringen. Dieser „esoterische“ Teil mag den einen ansprechen und den anderen im Sinne eines „Budenzaubers“ abschrecken. Die Quintessenz des ganzen ist jedoch, dass die Naturheilkunde im eigentlichen Sinne den ganzen Menschen behandelt und eben nicht nur seine Symptome.

Es wird dann häufig gesagt, dass Körper, Geist und Seele behandelt werden sollten. Modern interpretiert bedeutet dies, dass der Körper behandelt wird und auch die Psyche.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reaktionsfähigkeit des Immunsystems

Das Immunsystem ist kein einzelnes spezifisches Element. Es umfasst die Interaktion bestimmter molekularer, chemischer und zellulärer Prozesse und hat psychologische und neurologische Auswirkungen. Etwa 80 % aller immunologisch aktiven Zellen befinden sich im darmassoziierten Immunsystem.

Inhalt

1. Robuste Immunfunktion
2. Überblick Immunologie
3. Erscheinungsbilder von Krankheiten und Immunantworten
4. Immunfunktion und Verdauung
5. Die Bedeutung von Darmbakterien
6. Bestimmung der Kompetenz des Immunsystems

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Quecksilberbelastung

Quecksilber ist seit prähistorischen Zeiten als toxisches Metall bekannt. In jüngerer Zeit hat das Interesse an Quecksilberbelastungen aus folgenden Gründen zugenommen:

• verschiedene Ausbrüche von Quecksilberbelastungen,
• fortwährender Einsatz von Quecksilber in vielen industriellen Prozessen,
• Kontamination von Wasser und Luft und
• neue Fragen in Bezug auf die Sicherheit in zahnmedizinischem Amalgam.

Die gefährlichste Quecksilberverbindung ist organisches Methylquecksilber, wenngleich auch anorganische Quecksilberverbindungen ein Kontaminationsrisiko bergen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reaktionsfähigkeit des Immunsystems

Das Immunsystem ist kein einzelnes spezifisches Element. Es umfasst die Interaktion bestimmter molekularer, chemischer und zellulärer Prozesse und hat psychologische und neurologische Auswirkungen. Etwa 80 % aller immunologisch aktiven Zellen befinden sich im darmassoziierten Immunsystem.

Inhalt

1. Robuste Immunfunktion
2. Überblick Immunologie
3. Erscheinungsbilder von Krankheiten und Immunantworten
4. Immunfunktion und Verdauung
5. Die Bedeutung von Darmbakterien
6. Bestimmung der Kompetenz des Immunsystems

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reaktionsfähigkeit des Immunsystems

Das Immunsystem ist kein einzelnes spezifisches Element. Es umfasst die Interaktion bestimmter molekularer, chemischer und zellulärer Prozesse und hat psychologische und neurologische Auswirkungen. Etwa 80 % aller immunologisch aktiven Zellen befinden sich im darmassoziierten Immunsystem.

Inhalt

1. Robuste Immunfunktion
2. Überblick Immunologie
3. Erscheinungsbilder von Krankheiten und Immunantworten
4. Immunfunktion und Verdauung
5. Die Bedeutung von Darmbakterien
6. Bestimmung der Kompetenz des Immunsystems

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reflexzonenmassage (Fußmassage)

Die Reflexzonenmassage ist eine fokussierte Drucktechnik, die gewöhnlich an Füßen oder Händen zum Einsatz kommt. Ihr liegt die Annahme zugrunde, dass in verschiedenen Teilen des Körpers Bereiche und Reflexe angesiedelt sind, die mit allen Körperteilen, Drüsen und Organen in Verbindung stehen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schilddrüsenunterfunktion

Die Schilddrüse befindet sich im vorderen Bereich des Halses und produziert zwei wichtige Hormone: Thyroxin und Triiodthyronin. Diese Hormone sind wichtig für die Aktivierung des Stoffwechsels. Schilddrüsenunterfunktion bezeichnet eine Reihe von Symptomen, die mit einer verminderten Aktivität der Schilddrüse zusammenhängen.

Verminderte Schilddrüsenaktivität ist häufig die Ursache von Erschöpfung, Gewichtszunahme, Konzentrationsproblemen, Gedächtnisproblemen, emotionaler Instabilität und anderen schwerwiegenden Symptomen.

Schilddrüsenunterfunktion wird aus verschiedenen Gründen oftmals nicht diagnostiziert. Ärzte übersehen häufig, dass eine Schilddrüsenunterfunktion die Ursache von Symptomen ist. Wird eine Schilddrüsenunterfunktion vermutet, deuten die zum Nachweis verwendeten Bluttests häufig nicht auf dieses Gesundheitsproblem hin. Es ist möglich, dass die Menge an Schilddrüsenhormonen im Blutkreislauf angemessen ist und trotzdem Anzeichen und Symptome von Schilddrüsenunterfunktion vorhanden sind.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schlaf

Ihr Körper benötigt Schlaf, um zelluläre Schäden zu reparieren und sich zu Regenerieren. Ein chronischer Mangel an gutem Schlaf ist so schädlich, dass dadurch die Lebenserwartung sinkt. Unsere Verwendung von Stimulantien, steigender Kontakt mit toxischen Substanzen, elektromagnetische Felder und andere Stressquellen machen es schwer, nachts gut zu schlafen.

Bis zur Einführung des elektrischen Lichts (jetzt rund um die Uhr) richtete sich das Einschlafen und Aufwachen nach dem Sonnenzyklus. Unsere genetische Entwicklung hat dazu geführt, dass wir dem natürlichen Rhythmus von Licht und Dunkelheit folgen. Eine Störung des natürlichen Schlaf-/Wach-Zyklus kann zu Nebennierenschwäche führen, wodurch wiederum chronische Erschöpfung, Virus-, Bakterien- und Pilzinfektionen sowie Kopfschmerzen hervorgerufen werden können (um nur einige Gesundheitsprobleme in Verbindung mit Schlafstörungen zu nennen).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schlafstörungen

Millionen von Menschen leiden heutzutage an Schlafstörungen. Schlaftabletten, einschließlich Beruhigungsmittel, zählen zu der am häufigsten verschriebenen Gruppe von Medikamenten. Die Ernährungsforschung hat gezeigt, dass es möglich ist, die biochemischen Ursachen von Schlaflosigkeit durch Ernährungstherapie zu beheben, anstatt nur die Symptome zu behandeln. Schlafprobleme können auf diese Weise oftmals permanent gelöst werden. Aus diesem Grund muss die Ursache der Schlaflosigkeit identifiziert werden. Im folgenden sehen wir uns verschiedene biochemische Ursachen an.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schwangerschaft

Frauen, die schwanger werden oder eine Schwangerschaft planen, fragen häufig, ob ein Programm zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts während der Schwangerschaft eine gute Idee ist. Eine andere häufig gestellte Frage ist, ob bestimmte Änderungen des Programms bei schwangeren Frauen anzuraten sind.

Ist ein Ernährungsprogramm während der Schwangerschaft empfehlenswert?

Die Erfahrung von Trace Elements mit Frauen, die während der Schwangerschaft Programmen zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts gefolgt sind, hat gezeigt, dass das Ernährungsprogramm nicht nur sicher ist, sondern häufig die Gesundheit sowohl der Mutter als auch des Kindes verbessert.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schwermetallausleitung

Viele Gesundheitsprobleme werden durch einen Mangel lebenswichtiger Mineralstoffe im Körper verursacht. Im Rahmen eines Anpassungsmechanismus werden die lebenswichtigen Mineralstoffe an kritischen Enzymbindungsstellen durch toxische Metalle ersetzt. Die Ausleitung dieser toxischen Metalle und anderer toxischer Substanzen spielt bei Programmen zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts eine wichtige Rolle. Ernährungsprogramme nutzen Haaranalysen als Richtschnur und werden speziell konzipiert, um diese toxischen Metalle durch die gewünschten lebenswichtigen Mineralstoffe zu ersetzen. Dies ist der Schlüssel zur Wiederherstellung optimaler Gesundheit und Funktionstüchtigkeit.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Sport und HMA

Natürliches, körperbetontes Spielen und Leichtathletik sind für Kinder sehr wichtig und helfen ihnen, Koordination, Sehvermögen, Hörvermögen, starke und funktionierende Muskeln und Knochen sowie einen allgemein gesunden Körper zu entwickeln. Bei Profisportlern wird die Fitness jedoch gewöhnlich erzwungen. Viele der heutigen Sportler sind nicht gesund. Der Grund dafür sind übertriebenes Training, ungeeignete Ernährung, Medikamente und leistungssteigernde Stimulanzien. Die Optimierung der Ernährung wird die Leistungsfähigkeit steigern und die Gesundheit ein Leben lang schützen.

Im der Praxis treffen wir auf viele Sportler, deren Körper ausgebrannt ist. Menschen, die übermäßig Sport treiben, sind anfällig für Verletzungen und die Auswirkungen wiederkehrenden Stresses. Viele Sportler wissen Ernährungsprogramme zur Steigerung der Fitness sowie Kraftsportprogramme zu schätzen. Eine optimierte Ernährung hilft, Erschöpfung, Burnout und Verletzungen vorzubeugen. Eine nährstoffreiche und auf Ihre einzigartige Biochemie abgestimmte Ernährung wird Probleme wie Dominanz des sympathischen Systems und Nebennierenschwäche vermeiden.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Starterkit zur Haarmineralanalyse

In dieser Sektion haben wir für Sie einige Dateien zusammengestellt, die Ihnen beim Beginn Ihrer Arbeit mit der Haarmineralanalyse behilflich sein können.

Um zu den einzelnen Dokumenten zu gelangen, klicken Sie einfach auf die jeweilige Überschrift:

Anamnesebogen

Musterbefund schneller Stoffwechsel

Musterbefund langsamer Stoffwechsel

Wie interpretiere ich einen Haartest?

Vorlage für Therapieempfehlungen

Verisana Kochbuch

Anleitung Kaffee-Einlauf

Anleitung Rizinusöl-Wickel

Stress

Wie uns verschiedene Arten von Stress beeinträchtigen und wie die schädlichen Folgen von Disstress vermieden werden können.

Der Begriff „Stress“ ist heutzutage in aller Munde aber was bedeutet er eigentlich? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen unserem Ernährungszustand und den Abweichungen in unserer Körperchemie, die eine solche Vielzahl von Stoffwechselstörungen hervorrufen?

Manchmal zeigt sich Stress in Form einer emotionalen Krise. Um das Jahr 1930 erfand der Endokrinologe Hans Selye (der Vater der Stressforschung) den Begriff „Stress“. Ursprünglich war Stress eine Bezeichnung für die physiologischen Reaktionen auf Stressfaktoren, die Forscher bei Labortieren feststellten. Laut Definition von Selye ist Stress die Reaktion und Anpassung eines Organismus angesichts einer vermeintlichen Bedrohung. Auf Zellebene ist Stress von lebenswichtiger Bedeutung, da er den Handlungen und Verhaltensweisen zugrunde liegt.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Symptome der Heilung

Gesund zu werden, ist manchmal ein unangenehmer Prozess. Vorübergehende „Symptome der Heilung“ spielen eine wichtige Rolle bei der Genesung. Die hTMA ist kein Wundermittel, sondern zeigt eine neue Richtung auf dem Weg zur kontinuierlichen Verbesserung Ihrer Gesundheit.

Auf dem Weg zu optimaler Gesundheit kann es zu vorübergehenden, symptomatischen Beschwerden kommen. Auf diese Weise funktioniert die Dynamik der Heilung. Der Körper ist stets auf der Suche nach einem Gleichgewicht bzw. der Homöostase. Chronische Leiden entstehen langsam im Laufe der Zeit. Auch die Genesung ist ein Prozess (mit einem sehr viel angenehmerem Ergebnis).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Übergewicht

Warum sind so viele Menschen übergewichtig und warum funktioniert eine Diät bei einer Person und bei einer anderen nicht? Warum essen manche Menschen relativ kleine Mengen und nehmen trotzdem schnell zu? Dies sind einige der vielen komplizierten Fragen in Bezug auf das weit verbreitete Problem des Übergewichts.

Dank unseres neuen Verständnisses von der Körperchemie müssen wir bei der Auswahl eines Ernährungsplans nicht mehr raten, wodurch die Enttäuschungen und der mögliche Schaden, die eine ungeeignete Diät mit sich bringen, begrenzt werden können.

Wir werden die These vertreten, dass Übergewicht mit einem Energiemangel in Verbindung steht, der durch eine unausgeglichene Körperchemie verursacht wird. Der Energiemangel kann den Fettstoffwechsel behindern, zu exzessiver Wasserretention bzw. Fettablagerung führen, ein Verlangen nach Lebensmitteln hervorrufen und somit die Lösung des Übergewichtssproblems unmöglich machen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Unterernährung

Es kommt überraschend häufig vor, dass Menschen genügend essen und trotzdem unterernährt sind. Denn man ist NICHT, was man isst. Man ist, was man verdaut. So gut man sich auch ernährt, das wichtigste ist, wie viel Nahrung metabolisiert (absorbiert und verwendet) wird. Eine mangelhafte Ernährung ist die Ursache für den Großteil aller Gesundheitsprobleme, einschließlich Schilddrüsenfehlfunktion, Adipositas, Diabetes, Erschöpfung und Nebennierenschwäche.

Egal wie gut, schlecht, ausgewogen oder ausgeklügelt ein Ernährungsplan ist, viele Menschen metabolisieren die mit ihrer Nahrung aufgenommenen Nährstoffe einfach nicht.

Es hängt von Ihrem Stoffwechsel, dem Mineralstoffgleichgewicht und der toxischen Belastung ab, wie viele der in Ihren Lebensmitteln enthaltenen Nährstoffe von Ihnen aufgenommen werden. Mithilfe der hTMA können gestörte Mineralstoffgleichgewichte korrigiert, der Stoffwechsel verbessert und toxische Schwermetalle auf sichere Weise ausgeleitet und durch die gewünschten Nährstoffelemente ersetzt werden. Gesunde, ausgewogene Mineralstoffgleichgewichte und ein robuster Stoffwechsel stellen sicher, dass sich die Zeit und das Geld, das Sie in Ihre Ernährung investieren, lohnen. Ist Ihre Verdauung gestört?

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Unterzuckerung und Nebennierenerschöpfung

Unterzuckerung (Hypoglykämie) ist die unerkannte Ursache aller Hormonprobleme, insbesondere der Nebennierenerschöpfung. Während aus der Unterzuckerung selber Beschwerden entstehen, so ist sie zusätzlich auch die Wurzel vieler Erkrankungen.

Es muss bei der Unterzuckerung zwischen einer Unterzuckerung auf zellulärer Ebene und einer Unterzuckerung auf der Ebene des Blutes unterschieden werden. Beides führt zu Hormonproblemen. Eine Unterzuckerung auf Zellebene führt früher oder später durch hormonelle Entgleisungen auch zur Unterzuckerung auf Blutebene.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Vegetarier

Im Folgenden wird auf empirische Ergebnisse auf einer Vielzahl von HMA von Vegetariern und den daraus gewonnenen Erkenntnissen eingegangen. Die philosophische Frage wird in diesem Artikel nicht diskutiert, da dies eine persönliche Entscheidung eines jeden einzelnen ist.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Vitamin D

In jüngster Zeit wurde vermehrt gemeldet, dass Vitamin D das Abnehmen erleichtert, wenn es im Rahmen des Ernährungsplans mit größeren Mengen an Calcium und Milchprodukten eingenommen wird. Es wurde darüber hinaus angedeutet, dass Vitamin D verschiedene Arten von Krebs vermeiden und bei der Vorbeugung von Grippe helfen kann. Angesichts dieser Befunde wurde sogar vorgeschlagen, die empfohlene Tagesdosis von Vitamin D signifikant zu erhöhen. Viele dieser neuen Berichte sind jedoch fragwürdig.

Einige Studien scheinen die Vorteile einer gesteigerten Aufnahme von Vitamin D zu stützen, während andere dies nicht tun. Glücklicherweise sind wir anhand der individuellen Muster von Haarmineralanalysen (hTMA) in der Lage, die potenziellen Vor- und Nachteile einer Vitamin-D-Therapie festzustellen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Was kostet eine Haarmineralanalyse (hTMA)?

Eine hTMA ist ein (sicherer) medizinischer Mehrzwecktest und eine kosteneffiziente toxikologische Screening-Methode. Andere übliche medizinische Tests wie z.B. Blutserumtests, Urinanalysen und ionisierende elektromagnetische Scans liefen keine so umfangreichen Stoffwechseldaten und sind teurer.

Viele Menschen stellen fest, dass sie anhand der gezielten Nährstoffinformationen aus den Testergebnissen einer hTMA in Wirklichkeit Geld sparen. Sie sind dadurch in der Lage, ihre Ausgaben für Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel auf die Produkte zu konzentrieren, die ihnen den größten Nutzen bringen. Außerdem sparen sie aufgrund der Verbesserung Ihrer allgemeinen Gesundheit Geld für die Gesundheitspflege.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Wasser

Unsere Vorfahren konsumierten „natürliches Wasser“ direkt aus der Hydrosphäre der Erde. Dabei handelte es sich in erster Linie um Oberflächenwasser. Wir haben nicht so viel Glück. Die Kontamination des Wassers hat weltweit dazu geführt, dass es gereinigt bzw. gefiltert werden muss, um schädliche chemische Verbindungen, Schwermetalle und andere Toxine zu entfernen.

Wasser ist ein essenzieller Nährstoff. Es ist nach Sauerstoff der wichtigste Überlebensfaktor. Es ist wichtiger, ausreichend Wasser aufzunehmen als den Kalorienbedarf zu decken. Die Menge an Wasser in jedem Menschen variiert, ein durchschnittlicher Erwachsener besteht jedoch zu 60 % bis 70 % aus Wasser (etwa 35 bis 45 Liter). Um eine für die grundlegenden biologischen Funktionen ausreichende Wasserzufuhr zu gewährleisten, sollten erwachsene Menschen etwa 8 bis 10 Glas Wasser pro Tag trinken.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Webseiten

Auf folgenden Webseiten finden Sie weitere Informationen zu den Themen Haarmineralanalyse, Hormonen und Gesundheit:

Trace Elements Labor

Website Dr Wilson (Artikel auf Deutsch)

Website Dr. Wilson (Website auf Englisch)

Katia Trost

Wechseljahre

Die Wechseljahre sind etwas Natürliches und sollten eine gesunde Übergangsphase im Leben einer Frau darstellen. In vielen traditionellen Kulturen werden sie begrüßt und sogar gefeiert. Frauen haben ihre letzte Menstruation im Durchschnitt mit 51 Jahre. Der entsprechende Zeitpunkt kann jedoch auch viel früher oder erst mit 60 Jahren eintreten.

In den jungen Lebensjahren einer Frau lösen der Östrogen- und Progesteronspiegel den Menstruationszyklus aus. Die Mengen dieser Hormone sinken mit steigendem Alter und die monatlichen Perioden können von lang bis kurz und von leicht bis schwer variieren. Es kann Monate geben, in denen die Menstruation ganz ausbleibt. Letztendlich wird der Östrogen- und Progesteronspiegel dramatisch absinken, wodurch es zum Ende des Menstruationszyklus kommt bzw. die Wechseljahre eintreten.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Wie interpretiere ich eine Haarmineralanalyse?

„Das Feld von Mikronährstoffen und Vitaminen kann komplex und verwirrend sein.
Der Schlüssel dazu, den Effekt von Nährstoffen zu verstehen, ist deren
Zusammenhänge zu verstehen. Die Zusammenhänge sind wie ein ineinandergreifendes System.“

Dr. Watts, Trace Elements

Mit Hilfe dieses Artikels möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie die einzelnen Werte der Haarmineralanalyse interpretieren können und welche Rückschlüsse sich mit ihrer Hilfe auf die Gesundheit Ihrer Patienten ziehen lassen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zellenergie, Stoffwechsel und Hormone

ALLE Hormonstörungen sind eine unspezifische Antwort auf Stress. Dadurch kommt der Körper früher oder später auch zu einem Energiemangel auf Zellebene.

Dadurch stehen dem Körper statt 100% Energie unter Umständen nur noch 5% Energie zur Verfügung.

Dies hat weitrechende Konsequenzen für den Menschen. Er fühlt sich nicht nur schwach und energielos, auch das Hormonsystem entgleist gleich mit. Denn wenn es keine Energie gibt, kann man sie auch nicht verteilen! Die Produktion von Energie findet in den Zellen statt, die Hormone verteilen sie nur.

Stress entsteht durch die Unfähigkeit des Körpers auf Reize zu reagieren. Diese können von außen kommen, in Form von Umweltreizen wie Kälte, Hunger, psychischen Belastungen, etc. oder eben auch von innen.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zucker

Zucker in all seinen offenen und versteckten Formen – vom raffinierten Zucker in der Zuckerdose über Honig bis hin zu Maissirup mit hohem Fructosegehalt – spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung vieler Krankheiten und Gesundheitsprobleme wie Adipositas, Typ-2-Diabetes, Herzerkrankungen und Bluthochdruck.

Es gibt heute viele Bücher, Websites und Verfechter des gesunden Lebens, die uns vor der Schädlichkeit von Zucker warnen. Ärzte warnen uns seit Jahrzehnten vor den Gefahren des Zuckers. Weston Price belegte dies anhand seiner umfangreichen Forschung um das Jahr 1900 und erläuterte die Ergebnisse in seinem wegweisenden Buch Ernährung und körperlicher Abbau.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zucker- und Kohlehydrateintoleranz

„Ich mache alles richtig, fühle mich aber trotzdem müde.“

Sehen wir uns einige Forschungsergebnisse zum Einfluss von Zucker und raffinierten Kohlenhydraten auf unsere Funktionen an.

Es wurde wiederholt gezeigt, dass der ausschließliche Konsum von Zucker und Wasser über einen bestimmten Zeitraum für den Körper schädlicher ist, als nur Wasser zu trinken. Der Grund dafür ist, dass Vitamin-B-Komplexe und Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium usw. in großen Mengen erforderlich sind, um Kohlenhydrate zu metabolisieren. Zucker ist ein Kohlenhydrat, dem alle Vitamine und Mineralstoffe entzogen wurden. Um Zucker aufnehmen und metabolisieren zu können, muss der Körper daher seine Vitamin- und Mineralstoffreserven anzapfen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

37 Grad als normale Körpertemperatur und warum das keiner mehr hat

Die normale menschliche Körpertemperatur ist 37 C. Diese Temperatur sollte die meiste Zeit des Tages über aufrecht erhalten werden.

Die Basaltemperatur (orale Morgenmessung gleich nach dem Aufwachen) kann niedriger sein, sollte aber nicht unter 36,3 Grad sinken. Eine niedrigere Basaltemperatur ist ein Zeichen für Schilddrüsenunterfunktion. Spätestens nach dem Frühstück sollte die Temperatur dann auf 37 Grad steigen und bis zum Abend erhalten bleiben, wo sie dann wieder Richtung 36,3 C sinken kann. Das Absinken der Temperatur bereitet den Körper auf Ruhe und Schlaf vor.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Beschwerdebilder
Allergien

Immer mehr Menschen leiden an Allergien. Dabei entwickeln sie nicht nur Allergien gegen Staub und Pollen, sondern auch gegen Lebensmittel, Haushaltschemikalien, Rauch sowie andere Substanzen und Produkte. Eine mögliche Alternative ist die Vermeidung der Lebensmittel oder Substanzen, von denen die Allergien verursacht werden. Vermeiden ist allerdings häufig unpraktisch oder sogar unmöglich. Die Vermeidung verhindert außerdem die Bestimmung der primären Ursache des allergischen Problems.

Mit der modernen Ernährungswissenschaft und Biochemie sind heutzutage bedeutende Einblicke in die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von allergischen Problemen möglich. Wenn die primäre Ursache behoben wird, ist Vermeidung weniger wichtig und die allgemeine Gesundheit verbessert sich ebenfalls.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Bestimmung osteoporotischer Tendenzen anhand der Haaranalyse

An Osteoporose leiden allein in den USA schätzungsweise sechs Millionen Menschen. Es ist eine Erkrankung, die bei fünfundzwanzig Prozent aller Frauen über 65 Jahren auftritt. In fortgeschrittenen Stadien können dabei selbst kleine Traumata zum Wirbelkollaps sowie zu Rippen- und Hüftfrakturen führen.

Vielzahl verschiedener Faktoren und Ursachen ist an der Entstehung von Osteoporose beteiligt. Die Ätiologie dieser Faktoren ist kontrovers und häufig nicht ohne weiteres anhand abweichender Calcium- und Phosphorwerte im Serum ersichtlich. Um die für Osteoporose verantwortlichen Mechanismen zu definieren und Verwechslungen zu vermeiden, wird Osteoporose in zwei Typen eingeteilt. Typ I und Typ II weisen jeweils eigene Stoffwechselmerkmale und Anforderungen an die Ernährung auf.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Chronische Erschöpfung und Nebennierenschwäche

Energie ist die Quelle allen Lebens und der Gesundheit. Alle Vorgänge im Körper benötigen Energie. Jede Zelle muss in der Lage sein, lebenswichtige Energie zu erzeugen. Chronische Erschöpfung ist die Unfähigkeit des Körpers, regelmäßig ausreichend Energie zu produzieren. Die Produktion der menschlichen Energie wurde blockiert. Zu einer chronischen Erschöpfung kommt es, wenn die Funktionen der Energieproduktion innerhalb der Zellen gestört wurden. Jede chronische Erschöpfung geht einher mit einer chronischen Funktionsschwäche der Nebennierendrüsen. Die spezifischen Faktoren, die zu schwacher Nebennierenaktivität und Hormonproduktion geführt haben, sind jedoch unterschiedlich.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Die Rolle der Haaranalyse bei „ungeklärter Unfruchtbarkeit“

Die Haarmineralanalyse (hTMA) ist eine anerkannte Screening-Methode zur Bewertung von Spurenelementen, toxischen Elementen und Schwermetallen. Die hTMA hat sich zu einem wertvollen klinischen Werkzeug entwickelt, das Therapeuten in Fällen ungeklärter Unfruchtbarkeit wichtige Informationen liefert.

Die Häufigkeit von Unfruchtbarkeit steigt aufgrund verschiedener physiologischer und pathologischer Ursachen. Es wird vermutet, dass beide Geschlechter davon betroffen sind. Es gibt Belege dafür, dass Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten, Frühgeburten und Gesundheitsprobleme von Neugeborenen auf schlechte Ernährung und Nährstoffungleichgewichte zurückzuführen sind. Bei der Behandlung dürfen wir nicht die wichtige Rolle von Mineralstoffen und der Ernährung für die Aufrechterhaltung eines gesunden Gleichgewichts aus den Augen verlieren. Der Nutzen von hTMA als Screening-Tool zur Bereitstellung wertvoller Einblicke in das Nährstoff- und Mineralstoffgleichgewicht eines Patienten kann nicht genug betont werden. Nur wenn die Ursache erkannt wird, können wir die optimale Lösung zur Korrektur der Ungleichgewichte anbieten, die allgemeine Gesundheit wiederherstellen und das beste therapeutische Ergebnis für den Patienten erzielen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Ernährungsbedingte Depressionen

Depressionen gehören zu den in Arztpraxen am häufigsten festgestellten Beschwerden. Eine Depression kann Produktivitätsverlust, Familienprobleme und sogar Selbstmord zur Folge haben. Depressionen können natürlich psychologische Ursachen haben. In diesem Artikel betrachten wir aber nur Depressionen, die mit Ernährungsungleichgewichten in Verbindung stehen. Patienten mit ernährungsbedingten Depressionen sprechen außergewöhnlich gut auf wissenschaftlich entwickelte Ernährungsprogramme an.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kupferüberschuss

Kupfer-Toxizität ist die Ansammlung nicht bioverfügbaren Kupfers im Körper, welches in entsprechend großer Menge sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit beeinträchtigt. Die Symptome zeigen sich gewöhnlich zunächst in Form eines vernebelten Verstands, rasender Gedanken oder gesteigerter Erschöpfung. Kupfer-Toxizität schwächt die Nebennieren auf direktem Wege und in späteren Phasen können Symptome wie Nebennieren-Burnout, Schizophrenie, Depression, Änderungen der Persönlichkeit und emotionale Abstumpfung auftreten. Es besteht auch ein Zusammenhang mit Darmproblemen. Kupfer ist ein essenzieller Mineralstoff im menschlichen Körper und hat in seiner bioverfügbaren Form viele wichtige Funktionen. Diese Vorteile werden häufig hervorgehoben, während die Gefahren hoher Mengen nicht bioverfügbaren Kupfers zumeist ignoriert werden. Diese Dualität des Kupfers wird von den meisten Therapeuten falsch verstanden. Wenn die Mengen an ungebundenem Kupfer zu hoch werden, kehren sich die angepriesenen Vorteile um, wodurch viele Missverständnisse entstehen und Kupfer wird zu einem stark reaktiven Toxin sowohl für den Körper als auch den Geist.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Optimierung physischer und kognitiver Fähigkeiten

Ihre physischen und kognitiven Fähigkeiten können optimiert und maximiert werden. Wie gut unsere Zellen funktionieren, hängt von den Mengen und Verhältnissen bestimmter essenzieller Mineralstoffe ab. Und die Funktion der Zellen beeinflusst die physische und kognitive Leistung. Mit der hTMA kann die Leistung intelligent und ohne die negativen Gesundheitsfolgen weit verbreiteter „leistungssteigernder“ Drogen und Medikamente verbessert werden.

Die Steigerung der menschlichen Leistung hat für verschiedene Menschengruppen unterschiedliche Bedeutungen. In den Massenmedien wird darüber z.B. zumeist in Bezug auf die Wettkampfleistung von Sportlern berichtet. Der Wunsch nach optimaler menschlicher Leistung reicht jedoch tausende Jahre zurück. Von chinesischen Kaisern, die ihre Manneskraft möglichst lange aufrechterhalten wollten, über Krieger aller Epochen bis hin zu Sportlern auf ihrem Weg zu olympischem Gold. Heutzutage wird Leistungssteigerung mit Langlebigkeit, physischen und sportlichen Zielen sowie kognitiven Fähigkeiten in Verbindung gebracht.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Seit jeher leiden Frauen am prämenstruellen Syndrom, doch erst in jüngerer Zeit wurde es als ernsthafte Störung anerkannt. Obwohl es bei bis zu 50 % der menstruierenden Frauen starke und unnötige Beschwerden verursacht, wird es von Ärzten häufig nicht berücksichtigt.

Viele Frauen leiden jeden Monat an PMS, wenngleich die Intensität der Symptome abhängig von Ernährungsplan, Stressniveau und anderen Faktoren von Monat zu Monat variieren kann.

Das prämenstruelle Syndrom setzt sich aus verschiedenen körperlichen, geistigen und emotionalen Symptomen zusammen, die regelmäßig sieben bis zehn Tage vor Beginn der Menstruation auftreten. Das Syndrom kann bereits mit der ersten Menstruation auftreten. Viele Frauen haben jedoch bis zum 20. oder 30. Lebensjahr keine Beschwerden. Im Verlauf des Lebens einer Frau können die PMS-Symptome nachlassen oder stärker werden. Wir werden darauf eingehen, wodurch diese Unterschiede hervorgerufen werden.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Psyche

Im Ursprungssinne ist die Naturheilkunde (bevor die Aufklärung eine Spaltung des Menschen in Gefühl und Verstand postuliert hat) eine ganzheitliche Methode. Das heißt, es wird der ganze Mensch behandelt. In früheren Zeiten haben die Kräuterfrau, der Schamane oder Medizinmann also nicht nur Tränke und Pülverchen für den kranken Menschen bereit gestellt, sondern auch Rituale und sogar „Zauber“ veranstaltet um den Menschen wieder in seine Mitte zu bringen. Dieser „esoterische“ Teil mag den einen ansprechen und den anderen im Sinne eines „Budenzaubers“ abschrecken. Die Quintessenz des ganzen ist jedoch, dass die Naturheilkunde im eigentlichen Sinne den ganzen Menschen behandelt und eben nicht nur seine Symptome.

Es wird dann häufig gesagt, dass Körper, Geist und Seele behandelt werden sollten. Modern interpretiert bedeutet dies, dass der Körper behandelt wird und auch die Psyche.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Quecksilberbelastung

Quecksilber ist seit prähistorischen Zeiten als toxisches Metall bekannt. In jüngerer Zeit hat das Interesse an Quecksilberbelastungen aus folgenden Gründen zugenommen:

• verschiedene Ausbrüche von Quecksilberbelastungen,
• fortwährender Einsatz von Quecksilber in vielen industriellen Prozessen,
• Kontamination von Wasser und Luft und
• neue Fragen in Bezug auf die Sicherheit in zahnmedizinischem Amalgam.

Die gefährlichste Quecksilberverbindung ist organisches Methylquecksilber, wenngleich auch anorganische Quecksilberverbindungen ein Kontaminationsrisiko bergen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reaktionsfähigkeit des Immunsystems

Das Immunsystem ist kein einzelnes spezifisches Element. Es umfasst die Interaktion bestimmter molekularer, chemischer und zellulärer Prozesse und hat psychologische und neurologische Auswirkungen. Etwa 80 % aller immunologisch aktiven Zellen befinden sich im darmassoziierten Immunsystem.

Inhalt

1. Robuste Immunfunktion
2. Überblick Immunologie
3. Erscheinungsbilder von Krankheiten und Immunantworten
4. Immunfunktion und Verdauung
5. Die Bedeutung von Darmbakterien
6. Bestimmung der Kompetenz des Immunsystems

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schilddrüsenunterfunktion

Die Schilddrüse befindet sich im vorderen Bereich des Halses und produziert zwei wichtige Hormone: Thyroxin und Triiodthyronin. Diese Hormone sind wichtig für die Aktivierung des Stoffwechsels. Schilddrüsenunterfunktion bezeichnet eine Reihe von Symptomen, die mit einer verminderten Aktivität der Schilddrüse zusammenhängen.

Verminderte Schilddrüsenaktivität ist häufig die Ursache von Erschöpfung, Gewichtszunahme, Konzentrationsproblemen, Gedächtnisproblemen, emotionaler Instabilität und anderen schwerwiegenden Symptomen.

Schilddrüsenunterfunktion wird aus verschiedenen Gründen oftmals nicht diagnostiziert. Ärzte übersehen häufig, dass eine Schilddrüsenunterfunktion die Ursache von Symptomen ist. Wird eine Schilddrüsenunterfunktion vermutet, deuten die zum Nachweis verwendeten Bluttests häufig nicht auf dieses Gesundheitsproblem hin. Es ist möglich, dass die Menge an Schilddrüsenhormonen im Blutkreislauf angemessen ist und trotzdem Anzeichen und Symptome von Schilddrüsenunterfunktion vorhanden sind.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schwermetallausleitung

Viele Gesundheitsprobleme werden durch einen Mangel lebenswichtiger Mineralstoffe im Körper verursacht. Im Rahmen eines Anpassungsmechanismus werden die lebenswichtigen Mineralstoffe an kritischen Enzymbindungsstellen durch toxische Metalle ersetzt. Die Ausleitung dieser toxischen Metalle und anderer toxischer Substanzen spielt bei Programmen zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts eine wichtige Rolle. Ernährungsprogramme nutzen Haaranalysen als Richtschnur und werden speziell konzipiert, um diese toxischen Metalle durch die gewünschten lebenswichtigen Mineralstoffe zu ersetzen. Dies ist der Schlüssel zur Wiederherstellung optimaler Gesundheit und Funktionstüchtigkeit.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schlaf

Ihr Körper benötigt Schlaf, um zelluläre Schäden zu reparieren und sich zu Regenerieren. Ein chronischer Mangel an gutem Schlaf ist so schädlich, dass dadurch die Lebenserwartung sinkt. Unsere Verwendung von Stimulantien, steigender Kontakt mit toxischen Substanzen, elektromagnetische Felder und andere Stressquellen machen es schwer, nachts gut zu schlafen.

Bis zur Einführung des elektrischen Lichts (jetzt rund um die Uhr) richtete sich das Einschlafen und Aufwachen nach dem Sonnenzyklus. Unsere genetische Entwicklung hat dazu geführt, dass wir dem natürlichen Rhythmus von Licht und Dunkelheit folgen. Eine Störung des natürlichen Schlaf-/Wach-Zyklus kann zu Nebennierenschwäche führen, wodurch wiederum chronische Erschöpfung, Virus-, Bakterien- und Pilzinfektionen sowie Kopfschmerzen hervorgerufen werden können (um nur einige Gesundheitsprobleme in Verbindung mit Schlafstörungen zu nennen).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schlafstörungen

Millionen von Menschen leiden heutzutage an Schlafstörungen. Schlaftabletten, einschließlich Beruhigungsmittel, zählen zu der am häufigsten verschriebenen Gruppe von Medikamenten. Die Ernährungsforschung hat gezeigt, dass es möglich ist, die biochemischen Ursachen von Schlaflosigkeit durch Ernährungstherapie zu beheben, anstatt nur die Symptome zu behandeln. Schlafprobleme können auf diese Weise oftmals permanent gelöst werden. Aus diesem Grund muss die Ursache der Schlaflosigkeit identifiziert werden. Im folgenden sehen wir uns verschiedene biochemische Ursachen an.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schwangerschaft

Frauen, die schwanger werden oder eine Schwangerschaft planen, fragen häufig, ob ein Programm zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts während der Schwangerschaft eine gute Idee ist. Eine andere häufig gestellte Frage ist, ob bestimmte Änderungen des Programms bei schwangeren Frauen anzuraten sind.

Ist ein Ernährungsprogramm während der Schwangerschaft empfehlenswert?

Die Erfahrung von Trace Elements mit Frauen, die während der Schwangerschaft Programmen zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts gefolgt sind, hat gezeigt, dass das Ernährungsprogramm nicht nur sicher ist, sondern häufig die Gesundheit sowohl der Mutter als auch des Kindes verbessert.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Schwermetallausleitung

Viele Gesundheitsprobleme werden durch einen Mangel lebenswichtiger Mineralstoffe im Körper verursacht. Im Rahmen eines Anpassungsmechanismus werden die lebenswichtigen Mineralstoffe an kritischen Enzymbindungsstellen durch toxische Metalle ersetzt. Die Ausleitung dieser toxischen Metalle und anderer toxischer Substanzen spielt bei Programmen zur Herstellung des Nährstoffgleichgewichts eine wichtige Rolle. Ernährungsprogramme nutzen Haaranalysen als Richtschnur und werden speziell konzipiert, um diese toxischen Metalle durch die gewünschten lebenswichtigen Mineralstoffe zu ersetzen. Dies ist der Schlüssel zur Wiederherstellung optimaler Gesundheit und Funktionstüchtigkeit.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Stress

Wie uns verschiedene Arten von Stress beeinträchtigen und wie die schädlichen Folgen von Disstress vermieden werden können.

Der Begriff „Stress“ ist heutzutage in aller Munde aber was bedeutet er eigentlich? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen unserem Ernährungszustand und den Abweichungen in unserer Körperchemie, die eine solche Vielzahl von Stoffwechselstörungen hervorrufen?

Manchmal zeigt sich Stress in Form einer emotionalen Krise. Um das Jahr 1930 erfand der Endokrinologe Hans Selye (der Vater der Stressforschung) den Begriff „Stress“. Ursprünglich war Stress eine Bezeichnung für die physiologischen Reaktionen auf Stressfaktoren, die Forscher bei Labortieren feststellten. Laut Definition von Selye ist Stress die Reaktion und Anpassung eines Organismus angesichts einer vermeintlichen Bedrohung. Auf Zellebene ist Stress von lebenswichtiger Bedeutung, da er den Handlungen und Verhaltensweisen zugrunde liegt.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Übergewicht

Warum sind so viele Menschen übergewichtig und warum funktioniert eine Diät bei einer Person und bei einer anderen nicht? Warum essen manche Menschen relativ kleine Mengen und nehmen trotzdem schnell zu? Dies sind einige der vielen komplizierten Fragen in Bezug auf das weit verbreitete Problem des Übergewichts.

Dank unseres neuen Verständnisses von der Körperchemie müssen wir bei der Auswahl eines Ernährungsplans nicht mehr raten, wodurch die Enttäuschungen und der mögliche Schaden, die eine ungeeignete Diät mit sich bringen, begrenzt werden können.

Wir werden die These vertreten, dass Übergewicht mit einem Energiemangel in Verbindung steht, der durch eine unausgeglichene Körperchemie verursacht wird. Der Energiemangel kann den Fettstoffwechsel behindern, zu exzessiver Wasserretention bzw. Fettablagerung führen, ein Verlangen nach Lebensmitteln hervorrufen und somit die Lösung des Übergewichtssproblems unmöglich machen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Unterernährung

Es kommt überraschend häufig vor, dass Menschen genügend essen und trotzdem unterernährt sind. Denn man ist NICHT, was man isst. Man ist, was man verdaut. So gut man sich auch ernährt, das wichtigste ist, wie viel Nahrung metabolisiert (absorbiert und verwendet) wird. Eine mangelhafte Ernährung ist die Ursache für den Großteil aller Gesundheitsprobleme, einschließlich Schilddrüsenfehlfunktion, Adipositas, Diabetes, Erschöpfung und Nebennierenschwäche.

Egal wie gut, schlecht, ausgewogen oder ausgeklügelt ein Ernährungsplan ist, viele Menschen metabolisieren die mit ihrer Nahrung aufgenommenen Nährstoffe einfach nicht.

Es hängt von Ihrem Stoffwechsel, dem Mineralstoffgleichgewicht und der toxischen Belastung ab, wie viele der in Ihren Lebensmitteln enthaltenen Nährstoffe von Ihnen aufgenommen werden. Mithilfe der hTMA können gestörte Mineralstoffgleichgewichte korrigiert, der Stoffwechsel verbessert und toxische Schwermetalle auf sichere Weise ausgeleitet und durch die gewünschten Nährstoffelemente ersetzt werden. Gesunde, ausgewogene Mineralstoffgleichgewichte und ein robuster Stoffwechsel stellen sicher, dass sich die Zeit und das Geld, das Sie in Ihre Ernährung investieren, lohnen. Ist Ihre Verdauung gestört?

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Unterzuckerung und Nebennierenerschöpfung

Unterzuckerung (Hypoglykämie) ist die unerkannte Ursache aller Hormonprobleme, insbesondere der Nebennierenerschöpfung. Während aus der Unterzuckerung selber Beschwerden entstehen, so ist sie zusätzlich auch die Wurzel vieler Erkrankungen.

Es muss bei der Unterzuckerung zwischen einer Unterzuckerung auf zellulärer Ebene und einer Unterzuckerung auf der Ebene des Blutes unterschieden werden. Beides führt zu Hormonproblemen. Eine Unterzuckerung auf Zellebene führt früher oder später durch hormonelle Entgleisungen auch zur Unterzuckerung auf Blutebene.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Vegetarier

Im Folgenden wird auf empirische Ergebnisse auf einer Vielzahl von HMA von Vegetariern und den daraus gewonnenen Erkenntnissen eingegangen. Die philosophische Frage wird in diesem Artikel nicht diskutiert, da dies eine persönliche Entscheidung eines jeden einzelnen ist.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Vitamin D

In jüngster Zeit wurde vermehrt gemeldet, dass Vitamin D das Abnehmen erleichtert, wenn es im Rahmen des Ernährungsplans mit größeren Mengen an Calcium und Milchprodukten eingenommen wird. Es wurde darüber hinaus angedeutet, dass Vitamin D verschiedene Arten von Krebs vermeiden und bei der Vorbeugung von Grippe helfen kann. Angesichts dieser Befunde wurde sogar vorgeschlagen, die empfohlene Tagesdosis von Vitamin D signifikant zu erhöhen. Viele dieser neuen Berichte sind jedoch fragwürdig.

Einige Studien scheinen die Vorteile einer gesteigerten Aufnahme von Vitamin D zu stützen, während andere dies nicht tun. Glücklicherweise sind wir anhand der individuellen Muster von Haarmineralanalysen (hTMA) in der Lage, die potenziellen Vor- und Nachteile einer Vitamin-D-Therapie festzustellen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Wechseljahre

Die Wechseljahre sind etwas Natürliches und sollten eine gesunde Übergangsphase im Leben einer Frau darstellen. In vielen traditionellen Kulturen werden sie begrüßt und sogar gefeiert. Frauen haben ihre letzte Menstruation im Durchschnitt mit 51 Jahre. Der entsprechende Zeitpunkt kann jedoch auch viel früher oder erst mit 60 Jahren eintreten.

In den jungen Lebensjahren einer Frau lösen der Östrogen- und Progesteronspiegel den Menstruationszyklus aus. Die Mengen dieser Hormone sinken mit steigendem Alter und die monatlichen Perioden können von lang bis kurz und von leicht bis schwer variieren. Es kann Monate geben, in denen die Menstruation ganz ausbleibt. Letztendlich wird der Östrogen- und Progesteronspiegel dramatisch absinken, wodurch es zum Ende des Menstruationszyklus kommt bzw. die Wechseljahre eintreten.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zellenergie, Stoffwechsel und Hormone

ALLE Hormonstörungen sind eine unspezifische Antwort auf Stress. Dadurch kommt der Körper früher oder später auch zu einem Energiemangel auf Zellebene.

Dadurch stehen dem Körper statt 100% Energie unter Umständen nur noch 5% Energie zur Verfügung.

Dies hat weitrechende Konsequenzen für den Menschen. Er fühlt sich nicht nur schwach und energielos, auch das Hormonsystem entgleist gleich mit. Denn wenn es keine Energie gibt, kann man sie auch nicht verteilen! Die Produktion von Energie findet in den Zellen statt, die Hormone verteilen sie nur.

Stress entsteht durch die Unfähigkeit des Körpers auf Reize zu reagieren. Diese können von außen kommen, in Form von Umweltreizen wie Kälte, Hunger, psychischen Belastungen, etc. oder eben auch von innen.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zucker- und Kohlehydrateintoleranz

„Ich mache alles richtig, fühle mich aber trotzdem müde.“

Sehen wir uns einige Forschungsergebnisse zum Einfluss von Zucker und raffinierten Kohlenhydraten auf unsere Funktionen an.

Es wurde wiederholt gezeigt, dass der ausschließliche Konsum von Zucker und Wasser über einen bestimmten Zeitraum für den Körper schädlicher ist, als nur Wasser zu trinken. Der Grund dafür ist, dass Vitamin-B-Komplexe und Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium usw. in großen Mengen erforderlich sind, um Kohlenhydrate zu metabolisieren. Zucker ist ein Kohlenhydrat, dem alle Vitamine und Mineralstoffe entzogen wurden. Um Zucker aufnehmen und metabolisieren zu können, muss der Körper daher seine Vitamin- und Mineralstoffreserven anzapfen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

37 Grad als normale Körpertemperatur und warum das keiner mehr hat

Die normale menschliche Körpertemperatur ist 37 C. Diese Temperatur sollte die meiste Zeit des Tages über aufrecht erhalten werden.

Die Basaltemperatur (orale Morgenmessung gleich nach dem Aufwachen) kann niedriger sein, sollte aber nicht unter 36,3 Grad sinken. Eine niedrigere Basaltemperatur ist ein Zeichen für Schilddrüsenunterfunktion. Spätestens nach dem Frühstück sollte die Temperatur dann auf 37 Grad steigen und bis zum Abend erhalten bleiben, wo sie dann wieder Richtung 36,3 C sinken kann. Das Absinken der Temperatur bereitet den Körper auf Ruhe und Schlaf vor.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Ernährung & Sport
Das Verisana Kochbuch

Hier finden Sie unser Kochbuch mit vielen leckeren gesunden Rezepten, sowie ausführliche Hintergrundinformationen für eine hormon- und stoffwechselfreundliche Ernährung.

Wir erklären Ihnen worauf Sie achten müssen, welche Nahrungsmittel wichtig für eine ausgewogene Ernährung sind  und welche Lebensmittel Sie besser von Ihrem Speiseplan streichen sollten.

»» Zum Verisana Kochbuch

Ernährungsumstellung-Ist das wirklich nötig?

Die Versorgung mit Nährstoffen ist ein wesentlicher Beitrag zur Unterbrechung des Stressstoffwechsels, welcher die Ursache aller hormonellen Probleme darstellt.

Dabei muss zwischen Mikro- und Makronährstoffen unterschieden werden. Mikronährstoffe bestehen aus Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Enzymen u.a. Makronährstoffe sind hingegen Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette. Sowohl Mikro- wie auch Makronährstoffe sind für die Rückkehr zur hormonellen Balance unerlässlich. Idealerweise erhält der Mensch bei einer ausgewogenen Ernährungsweise eine optimale Versorgung mit Mikro- und Makronährstoffen.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Fette

Welche Fette?

• Eigelb, Sahne, Butter, Vollfettkäse, Vollfettjoghurt
• Olivenöl und Leinsamenöl für Salate
• Butter, Ghee, Kokosfett zum Braten
• Mandelbutter (falls keine erhöhten Kupferwerte vorliegen)
• Omega-3-Fettsäuren

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Karottensaft

Karottensaft ist eine natürlich-ausgewogene Quelle vieler Nährstoffe, einschließlich Vitamin A (Beta-Carotin), B, C, E sowie anderer wichtiger Spurenelemente.

Karottensaft liefert Nährstoffe und Mineralstoffe, die von unseren Zellen in biologisch verfügbarer Form benötigt werden. Vitamin A ist, insbesondere bei Knochen, für das Gewebewachstum erforderlich. Vitamin A spielt auch bei der Aufrechterhaltung einer guten Sehkraft eine wichtige Rolle. Vitamin C hat viele verschiedene Funktionen in unserem gesamten Körper wie z. B. die Kollagenproduktion in Schleimhäuten, Haut, Knochen und Zähnen. Vitamin C ist außerdem als Antioxidans von entscheidender Bedeutung.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kraftsport und Haarmineralanalyse (HMA)

In diesem Artikel geht es um die Verwendung von Ernährungsprogrammen für Fitness- und Kraftsportprogramme sowie wichtige verwandte Themen wie zwanghaftes Sporttreiben, Nebennierenschwäche durch Sporttreiben, die Gefahren einer kohlenhydratreichen Ernährung und den Zusammenhang zwischen Körperchemie/Stoffwechseltyp und Kraft/Muskelmasse.

Es ist wichtig, zunächst die Gesundheit sicherzustellen und erst dann Kraft oder Ausdauer aufzubauen. Diese Reihenfolge wird bisweilen umgekehrt. Obwohl es möglich ist, auch ohne optimale Gesundheit eine Zeit lang gute Ergebnisse zu erzielen, begibt man sich damit auf dünnes Eis. Wir treffen auf viele Menschen, deren Körper ausgebrannt ist. Sie glauben fälschlicherweise, dass Sie durch nichts weiter als Sport oder einen simplen Ernährungsplan gesund bleiben und Kraft aufbauen können. Haaranalysen haben hingegen gezeigt, dass viele Faktoren wie der Stoffwechseltyp, toxische Metalle, Kohlenhydratverträglichkeit usw. eine Rolle spielen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Kupfergehalt in Lebensmitteln

Hier finden Sie eine Übersicht über den Kupfergehalt in verschiedenen Lebensmitteln.

Die emphohlene Tagesdosis an Kupfer liegt bei 1000 µg täglich. Dies setzt ein optimales Zink/Kupferverhältnis von 8 voraus.

Hat ihr Patient erhöhte Kupferwerte (Zn/Cu<8) so sollten Lebensmittel mit viel Kupfer gemieden werden, damit die Kupferwerte sich nicht noch stärker erhöhen.

Hat ihr Patient erniedrigte Kupferwerte (Zn/Cu>8)so können Lebensmittel mit viel Kupfer verzehrt werden, um den Kupfermangel auszugleichen.

Wenn Sie sich die Tabelle mit den Kupferwerten anschauen, beachten Sie bitte, dass die Kupferwerte pro 100g gelten. Falls Sie 500 g von dem Lebensmittel verzehren, müssten Sie dementsprechend den Wert mit 5 multiplizieren.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Milchprodukte

Es ist möglich, dass der Konsum von Milch mehr Probleme bereitet als er Vorteile bietet. Sorgfältig ausgewählte aus Rohmilch und mittels Milchsäuregärung hergestellte Produkte sind für die Ernährung jedoch von großem Nutzen.

Kuhmilch ist aufgrund der mit Schwangerschaft und Geburt zusammenhängenden hormonellen Aktivität eine unglaublich nahrhafte Flüssigkeit. Ihr natürlicher Zweck ist es, ein Kalb zu füttern, bis es entwöhnt wird.

Die moderne Landwirtschaft hat sich Kuhmilch zunutze gemacht, indem sie durch Kreuzung ein hyperhormonelles Tier jenseits der natürlichen biologischen Grenzen geschaffen hat. Um dieses Ergebnis zu erzielen, ist eine überaktive vordere Hirnanhangdrüse notwendig, da diese Drüse das laktotrope Hormon herstellt, das die Milchproduktion steuert. Dort wird außerdem das Wachstumshormon gebildet. Durch Fütterung von Getreide gelangen weitere Hormone (sowie Antibiotika und andere schädliche Zusatzstoffe) in die Kuh. Und da Getreide nicht die Nahrung ist, die Kühle normalerweise zu sich nehmen würden, führt es zu Entzündungsreaktionen im Tier.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Sport und HMA

Natürliches, körperbetontes Spielen und Leichtathletik sind für Kinder sehr wichtig und helfen ihnen, Koordination, Sehvermögen, Hörvermögen, starke und funktionierende Muskeln und Knochen sowie einen allgemein gesunden Körper zu entwickeln. Bei Profisportlern wird die Fitness jedoch gewöhnlich erzwungen. Viele der heutigen Sportler sind nicht gesund. Der Grund dafür sind übertriebenes Training, ungeeignete Ernährung, Medikamente und leistungssteigernde Stimulanzien. Die Optimierung der Ernährung wird die Leistungsfähigkeit steigern und die Gesundheit ein Leben lang schützen.

Im der Praxis treffen wir auf viele Sportler, deren Körper ausgebrannt ist. Menschen, die übermäßig Sport treiben, sind anfällig für Verletzungen und die Auswirkungen wiederkehrenden Stresses. Viele Sportler wissen Ernährungsprogramme zur Steigerung der Fitness sowie Kraftsportprogramme zu schätzen. Eine optimierte Ernährung hilft, Erschöpfung, Burnout und Verletzungen vorzubeugen. Eine nährstoffreiche und auf Ihre einzigartige Biochemie abgestimmte Ernährung wird Probleme wie Dominanz des sympathischen Systems und Nebennierenschwäche vermeiden.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Wasser

Unsere Vorfahren konsumierten „natürliches Wasser“ direkt aus der Hydrosphäre der Erde. Dabei handelte es sich in erster Linie um Oberflächenwasser. Wir haben nicht so viel Glück. Die Kontamination des Wassers hat weltweit dazu geführt, dass es gereinigt bzw. gefiltert werden muss, um schädliche chemische Verbindungen, Schwermetalle und andere Toxine zu entfernen.

Wasser ist ein essenzieller Nährstoff. Es ist nach Sauerstoff der wichtigste Überlebensfaktor. Es ist wichtiger, ausreichend Wasser aufzunehmen als den Kalorienbedarf zu decken. Die Menge an Wasser in jedem Menschen variiert, ein durchschnittlicher Erwachsener besteht jedoch zu 60 % bis 70 % aus Wasser (etwa 35 bis 45 Liter). Um eine für die grundlegenden biologischen Funktionen ausreichende Wasserzufuhr zu gewährleisten, sollten erwachsene Menschen etwa 8 bis 10 Glas Wasser pro Tag trinken.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Zucker

Zucker in all seinen offenen und versteckten Formen – vom raffinierten Zucker in der Zuckerdose über Honig bis hin zu Maissirup mit hohem Fructosegehalt – spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung vieler Krankheiten und Gesundheitsprobleme wie Adipositas, Typ-2-Diabetes, Herzerkrankungen und Bluthochdruck.

Es gibt heute viele Bücher, Websites und Verfechter des gesunden Lebens, die uns vor der Schädlichkeit von Zucker warnen. Ärzte warnen uns seit Jahrzehnten vor den Gefahren des Zuckers. Weston Price belegte dies anhand seiner umfangreichen Forschung um das Jahr 1900 und erläuterte die Ergebnisse in seinem wegweisenden Buch Ernährung und körperlicher Abbau.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Haarmineralanalyse
Die Dauer einer Therapie

Die Dauer einer Therapie ist absolut individuell und hängt von vielen Faktoren ab. Insbesondere die Anzahl der „Baustellen“ im Leben des Patienten und die Bereitschaft diese „Baustellen“ zu bearbeiten sind entscheidend, wenn es darum geht wie lange ein Patient braucht um seine Beschwerden zu bewältigen.

Doch über den chronologischen Ablauf einer Therapie an sich kann man gewisse Aussagen treffen. Damit ist gemeint, dass Gesundung in bestimmten Schritten abläuft, die bei jedem Patienten mehr oder minder gleich sind, selbst wenn die Zeit, die der Patient braucht um diese Schritte zu erreichen sehr unterschiedlich ist.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Die Verwendung der HMA in wissenschaftlichen Untersuchungen (Literaturhinweise)

In diesem Artikel finden Sie eine Liste der wissenschaftlichen Literatur in Bezug auf Haarmineralanalyse (hair Tissue Mineral Analysis; hTMA). Der Artikel enthält unter anderem Zitate aus Berichten und Forschungsarbeiten, Bücher über die  Haarmineralanalyse und Artikel aus medizinischen Fachzeitschriften. Wir werden neue Literaturhinweise hinzufügen, sobald die entsprechenden Dokumente öffentlich zugänglich sind.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier 

HMA vs Blutuntersuchung

Eine Haarmineralanalyse (engl. Hair tissue mineral analysis; hTMA) ist ein analytischer Test, bei dem der Mineralstoffgehalt des Haars gemessen wird. Die Haarprobe, die von den ersten 3,8 cm (1,5 Zoll) Haar direkt über der Kopfhaut am Nacken entnommen wird, wird in einem klinischen Labor mit der entsprechenden Lizenz unter Verwendung einer Reihe chemischer Auflöseverfahren bei hoher Temperatur aufbereitet. Anschließend werden die Tests mithilfe hochentwickelter Nachweisgeräte und -methoden durchgeführt, um Ergebnisse höchster Genauigkeit und Präzision zu erzielen

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier 

Körperchemie wieder herstellen

Die wissenschaftliche Verwendung von Vitaminen und Mineralien hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Der Grund dafür sind umfangreiche Forschungsarbeiten und ein damit einhergehendes besseres Verständnis der Biochemie und ihrer Beeinflussung durch die Ernährung. Durch diesen nun verfügbaren Wissensschatz lässt sich nicht mehr abstreiten, wie wichtig die Ernährung für die Gesundheit und im Hinblick auf Krankheiten ist. Empfehlungen in Bezug auf die Ernährung sollten nicht nur auf externen Symptomen, gesellschaftlichen Trends oder intuitiven Ansätzen basieren. Vielmehr sollte eine ernährungsbedingte Behandlung oder die Korrektur einer metabolischen Störung so ausgerichtet sein, dass der gesamte Metabolismus wieder ins Gleichgewicht gebracht wird.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Musterbefund Haarmineralanalyse

Der hTMA-Labortest quantifiziert die Mängel oder Überschuss essentieller Mineralstoffe sowie deren Verhältnisse und identifiziert toxische Schwermetalle, die in bedenklicher Menge vorhanden sind. Ein umfassender Laborbericht enthält Diagramme, Grafiken und Begleitdokumente, um die einzigartige Stoffwechselsituation eines Menschen darzustellen, sowie Empfehlung zur Behebung der Mineralstoffungleichgewichte, zur Umkehr des körperlichen Verfalls und zur Stimulation des zellulären Stoffwechsels (Energie).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Symptome der Heilung

Gesund zu werden, ist manchmal ein unangenehmer Prozess. Vorübergehende „Symptome der Heilung“ spielen eine wichtige Rolle bei der Genesung. Die hTMA ist kein Wundermittel, sondern zeigt eine neue Richtung auf dem Weg zur kontinuierlichen Verbesserung Ihrer Gesundheit.

Auf dem Weg zu optimaler Gesundheit kann es zu vorübergehenden, symptomatischen Beschwerden kommen. Auf diese Weise funktioniert die Dynamik der Heilung. Der Körper ist stets auf der Suche nach einem Gleichgewicht bzw. der Homöostase. Chronische Leiden entstehen langsam im Laufe der Zeit. Auch die Genesung ist ein Prozess (mit einem sehr viel angenehmerem Ergebnis).

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Was kostet eine Haarmineralanalyse (hTMA)?

Eine hTMA ist ein (sicherer) medizinischer Mehrzwecktest und eine kosteneffiziente toxikologische Screening-Methode. Andere übliche medizinische Tests wie z.B. Blutserumtests, Urinanalysen und ionisierende elektromagnetische Scans liefen keine so umfangreichen Stoffwechseldaten und sind teurer.

Viele Menschen stellen fest, dass sie anhand der gezielten Nährstoffinformationen aus den Testergebnissen einer hTMA in Wirklichkeit Geld sparen. Sie sind dadurch in der Lage, ihre Ausgaben für Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel auf die Produkte zu konzentrieren, die ihnen den größten Nutzen bringen. Außerdem sparen sie aufgrund der Verbesserung Ihrer allgemeinen Gesundheit Geld für die Gesundheitspflege.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Webseiten

Auf folgenden Webseiten finden Sie weitere Informationen zu den Themen Haarmineralanalyse, Hormonen und Gesundheit:

Trace Elements Labor

Website Dr Wilson (Artikel auf Deutsch)

Website Dr. Wilson (Website auf Englisch)

Katia Trost

Wie interpretiere ich eine Haarmineralanalyse?

„Das Feld von Mikronährstoffen und Vitaminen kann komplex und verwirrend sein.
Der Schlüssel dazu, den Effekt von Nährstoffen zu verstehen, ist deren
Zusammenhänge zu verstehen. Die Zusammenhänge sind wie ein ineinandergreifendes System.“

Dr. Watts, Trace Elements

Mit Hilfe dieses Artikels möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie die einzelnen Werte der Haarmineralanalyse interpretieren können und welche Rückschlüsse sich mit ihrer Hilfe auf die Gesundheit Ihrer Patienten ziehen lassen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Leistungsverzeichnis
Therapeutenrabatte

Damit Sie als Therapeuten von exklusiven Vorteilen profitieren können, erhalten Sie bei uns verschiedene Rabatte!

»» Erfahren Sie hier mehr

Leistungsverzeichnis

Hier finden Sie unser umfassendes Leistungsangebot, sowie Informationen zur Kostenerstattung, zu unseren Vorträgen und Schulungen und zur korrekten Probenentnahme.

»» Unser Leistungsverzeichnis

Preisliste

Hier finden Sie die Preisliste für unsere Labortests. (Stand 01/2017)

Preisliste für Laboranalysen

Nahrungsergänzungsmittel
Nahrungsergänzung – ist das wirklich nötig?

„Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung“.

Dieser Satz könnte wahrer nicht sein. Dennoch wird er vielfach falsch verstanden. Er ist wohl ursprünglich für Menschen gedacht, die denken, dass Sie durch das Einwerfen von ein paar Vitaminpillen weiterhin Fast Food essen, rauchen, trinken und sonstigen Raubbau an ihrem Körper betreiben können.

Dieser Satz bedeutet leider nicht, dass Menschen, die sich gesund und wirklich optimal ernähren, keine Nahrungsergänzung bräuchten.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Preisliste Nahrungsergänzungsmittel

finde Sie unsere Preisliste für alle Nahrungsergänzungsmittel von Natural Purity:

»» Preisliste Natural Purity

Starterkit Haarmineralanalyse
Starterkit zur Haarmineralanalyse

In dieser Sektion haben wir für Sie einige Dateien zusammengestellt, die Ihnen beim Beginn Ihrer Arbeit mit der Haarmineralanalyse behilflich sein können.

Um zu den einzelnen Dokumenten zu gelangen, klicken Sie einfach auf die jeweilige Überschrift:

Anamnesebogen

Musterbefund schneller Stoffwechsel

Musterbefund langsamer Stoffwechsel

Wie interpretiere ich einen Haartest?

Vorlage für Therapieempfehlungen

Verisana Kochbuch

Anleitung Kaffee-Einlauf

Anleitung Rizinusöl-Wickel

Unterstützende Therapien
Kaffee-Einlauf-Therapie

Es konnte gezeigt werden, dass die Kaffee-Einlauftherapie wirksam im Rahmen von Entgiftungen eingesetzt werden kann. Obwohl sie im Allgemeinen als sichere Methode angesehen wird, sollte eine Einlauftherapie nur über kurze Zeiträume eingesetzt werden. Abhängig vom Gesundheitszustand, von den Mineralstoffniveaus und -verhältnissen kann eine Einlauftherapie außerdem kontraindiziert sein.

Es ist belegt, dass die Einlauftherapie therapeutisch wirksam ist und effektiv zur Entgiftung beiträgt (weswegen sie kulturübergreifend seit Jahrhunderten genutzt wird). Bei korrekter Durchführung ist sie sicher, preisgünstig und problemlos ohne Hilfe zu Hause durchzuführen. Die Kaffee-Einlauftherapie kann Toxine aus Leber und Dickdarm entfernen und die unangenehmen Symptome von Toxizität lindern.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Nahinfrarotlicht-Sauna

Es gibt drei übliche Arten von Sauna.

Die traditionelle Sauna ist ein Raum mit einer Heizung. Diese Art von Sauna findet man in Fitnessclubs und Spas. Dr. Wilson nach handelt es sich dabei um die Sauna mit der geringsten Heilwirkung. Sie wird allerdings in verschiedenen Entgiftungsprogrammen mit großem Erfolg eingesetzt.

Die Ferninfrarotlicht-Sauna wird seit etwa 45 Jahren genutzt. Die Strahlung dringt in die Haut ein, wodurch das Sauna-Erlebnis auf ein anderes Niveau gebracht wird und dem Anschein nach eine bessere Entgiftung möglich ist. Allerdings strahlen diese Saunen, wenn es sich tatsächlich um Ferninfrarotlicht handelt, eine gewisse Menge an schädlicher elektromagnetischer Strahlung ab.

In der Nahinfrarotlicht-Sauna werden Infrarotlampen als Wärmequelle verwendet. Das Licht kann dabei im Vergleich zu allen anderen Saunen am tiefsten eindringen und es wird kein schädliches elektromagnetisches Feld erzeugt. Diese Art von Sauna eignet sich unserer Meinung nach im Allgemeinen am besten.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Persistierende frühkindliche Reflexe

Das erwachsene Nervensystem sollte sich innerhalb der ersten sechs bis zwölf Monate langsam aus frühkindlichen Reflexen ausbilden. Werden diese frühkindlichen Reflexe nicht abgebaut (z.B. durch hormonelle Verschiebungen, die das Kind im Mutterleib erfährt oder durch mangelnde Bindung mit der Mutter), bleibt das Nervensystem unreif.

Dies führt einerseits dazu, dass willentliche Reaktionen nicht richtig vom Körper ausgeführt werden können, andererseits ist auch die Entwicklung erwachsener Reflexe gestört. Reflexe sind automatisierte, unwillentlich und gleichartig ablaufende Antworten auf bestimmte Reize.

Dieser Artikel stammt von der sehr erfahrenen Heilpraktikerin Katia Trost, einer Expertin auf dem Gebiet Stoffwechsel und Hormone, die schon lange mit Verisana zusammenarbeitet.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Reflexzonenmassage (Fußmassage)

Die Reflexzonenmassage ist eine fokussierte Drucktechnik, die gewöhnlich an Füßen oder Händen zum Einsatz kommt. Ihr liegt die Annahme zugrunde, dass in verschiedenen Teilen des Körpers Bereiche und Reflexe angesiedelt sind, die mit allen Körperteilen, Drüsen und Organen in Verbindung stehen.

»» Lesen Sie den ganzen Artikel hier